Ski alpin

Kein Super-G auf Kandahar am Sonntag - Verlegung wegen Nebels

Nebel über der Kandahar: Der für Sonntag geplante Super-G der Frauen in Garmisch wurde abgesagt.

Nebel über der Kandahar: Der für Sonntag geplante Super-G der Frauen in Garmisch wurde abgesagt.

Bild: picture alliance/dpa | Karl-Josef Hildenbrand

Nebel über der Kandahar: Der für Sonntag geplante Super-G der Frauen in Garmisch wurde abgesagt.

Bild: picture alliance/dpa | Karl-Josef Hildenbrand

Der zweite Super-G der Damen beim alpinen Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen ist um einen Tag auf Montag verlegt worden.
Nebel über der Kandahar: Der für Sonntag geplante Super-G der Frauen in Garmisch wurde abgesagt.
dpa
31.01.2021 | Stand: 13:37 Uhr

Nach mehreren zeitlichen Verschiebungen wegen Nebels konnte das Rennen am Sonntag nicht stattfinden, wie der Weltverband Fis mitteilte.

Witterungsbedingt war auf der Kandahar bereits die für Samstag geplante Abfahrt abgesagt und durch einen Super-G ersetzt worden. Dabei hatte Skirennfahrerin Kira Weidle aus Starnberg auf Rang 23 enttäuscht. Siegerin wurde Lara Gut-Behrami aus der Schweiz, die ihren 29. Weltcup-Erfolg feierte.

Lesen Sie auch: News-Blog zur Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf - Deutsche Athleten noch nicht in Spitzenform, Karl Geiger Elfter in Willingen