Skisprung-Saison 2021/22

Vorfreude auf Weltcup-Auftakt der Skispringer in Nizhny Tagil

Markus Eisenbichler reiste vergangene Saison im Gelben Trikot des Weltcup-Führenden nach Nizhny Tagil, musste es dort aber an den Norweger Halvor Egner Granerud abgeben.

Markus Eisenbichler reiste vergangene Saison im Gelben Trikot des Weltcup-Führenden nach Nizhny Tagil, musste es dort aber an den Norweger Halvor Egner Granerud abgeben.

Bild: Pavel Lisitsyn, dpa (Archiv)

Markus Eisenbichler reiste vergangene Saison im Gelben Trikot des Weltcup-Führenden nach Nizhny Tagil, musste es dort aber an den Norweger Halvor Egner Granerud abgeben.

Bild: Pavel Lisitsyn, dpa (Archiv)

Der Skisprung-Weltcup 2021/22 startet am 20. und 21. November in Nizhny Tagil mit zwei Einzelwettkämpfen. Die Termine, Sendezeiten und Favoriten im Überblick.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
15.11.2021 | Stand: 14:22 Uhr

Der Weltcup-Auftakt der Skispringer findet in der Saison 2021/22 in Russland statt. In Nizhny Tagil, rund 1.800 Kilometer von Moskau gelegen, steigen die ersten beiden von insgesamt 36 Weltcup-Springen und -Fliegen in diesem Winter. Alle Infos zu den ersten beiden Wettkämpfen der neuen Saison im Überblick:

Die Weltcup-Springen in Nizhny Tagil finden vom 19. bis 21. November statt:

  • Qualifikation am Freitag: Ab 16.30 Uhr

  • Einzel-Wettkampf am Samstag: 1. Durchgang ab 16 Uhr, 2. Durchgang direkt im Anschluss

  • Einzel-Wettkampf am Sonntag: 1. Durchgang ab 16 Uhr, 2. Durchgang direkt im Anschluss

Diese TV-Sender und Streamingdienste übertragen den Weltcup-Auftakt live:

  • Die ARD zeigt die zwei Wettkämpfe jeweils ab 15.45 Uhr live im TV. Zudem ist die Qualifikation am Freitag sowie die Springen am Samstag und Sonntag live in der ARD-Mediathek zu sehen.

  • Eurosport zeigt die Qualifikation und die Springen live im Free-TV und streamt sie zusätzlich im kostenpflichtigen Eurosport-Player. Beim Streamingdienst DAZN sind die Eurosport-Übertragungen ebenfalls zu sehen.

  • Das ORF sendet die beiden Einzelwettkämpfe live im TV - jeweils ab 15.55 Uhr.

Das sind die großen Favoriten beim Weltcup-Auftakt:

  • Halvor Egner Granerud: Der Überflieger aus Norwegen zeigte sich bereits bei den Grand-Prix-Wettkämpfen im Sommer in starker Form. Zudem liegt dem amtierenden Gesamtweltcup-Sieger die Anlage in Nizhny Tagil. Im Dezember 2020 gewann er dort beide Springen.

  • Karl Geiger: Der Oberstdorfer ging in Nizhny Tagil vergangenes Jahr nicht an den Start, da seine Frau zu diesem Zeitpunkt hochschwanger war. Diese Saison ist mit dem vierfachen WM-Medaillengewinner von Oberstdorf 2021 zu rechnen.

  • Robert Johansson: Dem Norweger liegt die Schanze in Russland gut. Vor rund einem Jahr landete Johansson dort mit Rang drei und zwei gleich zweimal auf dem Podest.

Lesen Sie auch: Free-TV oder Stream? Hier gibt es die Vierschanzentournee live zu sehen