Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Eishockey

775 Zuschauer beim ESVK-Heimspiel gegen Bayreuth erlaubt

775 Zuschauer sidn beim Heimspiel des ESV Kaufbeuren gegen Bayreuth zugelassen.

775 Zuschauer sidn beim Heimspiel des ESV Kaufbeuren gegen Bayreuth zugelassen.

Bild: Mathias Wild

775 Zuschauer sidn beim Heimspiel des ESV Kaufbeuren gegen Bayreuth zugelassen.

Bild: Mathias Wild

Für den ESV Kaufbeuren kommt es knüppeldick: Es fehlen fünf Verteidiger – und wegen Corona auch jegliche Planungssicherheit.
25.11.2021 | Stand: 17:24 Uhr

Knüppeldick sei es gekommen, ließ Eishockey-Zweitligist ESV Kaufbeuren am Mittwoch in einer Pressemitteilung verlauten. In der Tat haben sich die Ereignisse bei den Jokern zuletzt überschlagen. Am Montag, als die Geschäftsführung des Vereins noch auf die genauen Ausführungen der neuen bayerischen Corona-Verordnung wartete, klagte ein Spieler bereits über Symptome. Umgehend wurden Schnelltests absolviert, am Dienstag dann ein PCR-Reihentest, berichtet Manager Michael Kreitl. Das Ergebnis: Zwei Spieler haben sich infiziert, beide seien nun mit leichten Symptomen in Quarantäne.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar