Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Eishockey

Wer beerbt Stefan Vajs? Welche Namen beim ESV Kaufbeuren gehandelt werden

Der gebürtige Marktoberdorfer Daniel Fießinger spielt für Red Bull München. Ist er ein Kandidat für die Torwartposition beim ESVK?

Der gebürtige Marktoberdorfer Daniel Fießinger spielt für Red Bull München. Ist er ein Kandidat für die Torwartposition beim ESVK?

Bild: imago images

Der gebürtige Marktoberdorfer Daniel Fießinger spielt für Red Bull München. Ist er ein Kandidat für die Torwartposition beim ESVK?

Bild: imago images

Wer kommt, wer geht, wer bleibt? Diese Fragen stellen sich stets nach Saisonende. Auch beim ESVK brodelt die Gerüchteküche – vor allem in Sachen Torhüter.
06.05.2022 | Stand: 20:23 Uhr

Offiziell sind es zwölf Spieler, die Eishockey-Zweitligist ESV Kaufbeuren aktuell für die Saison 2022/23 unter Vertrag hat. Hinter verschlossenen Türen sind weitere Gespräche aber wohl schon weit fortgeschritten. Etwa 85 Prozent der künftigen Mannschaft würden stehen, sagt der neue ESVK-Trainer Marko Raita. Dass entsprechende Gespräche geführt wurden, bestätigt auch Geschäftsführer Michael Kreitl. Jüngst haben die Kaufbeurer neben dem Verbleib von Topscorer John Lammers auch die Verpflichtung des Verteidigers Dieter Orendorz verkündet. „Er passt sehr gut in unser Konzept“, erklärt Kreitl.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.