Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Eishockey

Kracher-Duell vor dem Jahreswechsel: Geht für die Joker was gegen Ravensburg?

Die Enttäuschung beim ESV Kaufbeuren (rechts Leon van der Linde) war nach der 1:5-Niederlage in Frankfurt groß.

Die Enttäuschung beim ESV Kaufbeuren (rechts Leon van der Linde) war nach der 1:5-Niederlage in Frankfurt groß.

Bild: Jan Huebner

Die Enttäuschung beim ESV Kaufbeuren (rechts Leon van der Linde) war nach der 1:5-Niederlage in Frankfurt groß.

Bild: Jan Huebner

Ausgerechnet jetzt kommt Spitzenreiter Ravensburg nach Kaufbeuren. Auf das junge Joker-Team warten einige Prüfungen.
27.12.2021 | Stand: 20:31 Uhr

Mit einem 1:5 beim DEL 2-Tabellenzweiten aus Frankfurt hat der ESV Kaufbeuren am Sonntag die vierte Niederlage in Serie kassiert. Immerhin: Die Allgäuer waren in Hessen lange Zeit ebenbebürtig, verloren am Ende sicherlich etwas zu hoch und auch deshalb, weil sie ihre Torchancen erneut nicht in ausreichender Anzahl nutzten. „Es ist ärgerlich, wenn man in Frankfurt so lange gut im Spiel ist, aber die Dinger nicht verwandelt“, haderte auch Stürmer Lewis. Nach dem 3:1 der Frankfurter (44.) sei beim ESVK „ein bisschen die Luft raus“ und Frust da gewesen.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.