Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Leichtathletik

Tristan Schwandke: Seine neuen Ziele sind der Hammer

Tristan Schwandke darf wieder trainieren. Ab Montag bereitet sich der 27-jährige Hammerwerfer aus Bad Hindelang auf die Olympischen Spiele 2021 in Tokio vor.

Tristan Schwandke darf wieder trainieren. Ab Montag bereitet sich der 27-jährige Hammerwerfer aus Bad Hindelang auf die Olympischen Spiele 2021 in Tokio vor.

Bild: Ralf Lienert

Tristan Schwandke darf wieder trainieren. Ab Montag bereitet sich der 27-jährige Hammerwerfer aus Bad Hindelang auf die Olympischen Spiele 2021 in Tokio vor.

Bild: Ralf Lienert

Der 27-Jährige darf ab Montag wieder trainieren. Deutschlands bester Hammwerfer hält sich in Bad Hindelang fit und hat eine Olympia-Medaille im Visier
20.07.2021 | Stand: 11:04 Uhr

Tristan Schwandke ist ein kluger Kopf. Das beweist er immer wieder in Interviews und Gesprächen. Sein Horizont reicht weit über das Sportliche hinaus, seine Äußerungen sind stets durchdacht und mitunter schon fast philosophisch. Manchmal verlässt sich aber auch der Kopfmensch Schwandke auf sein Bauchgefühl. „Ich habe gut gepokert und darauf spekuliert, dass im Mai und Juni keine Wettkämpfe stattfinden“, sagt der 27-Jährige vom TV Bad Hindelang, derzeit Deutschlands bester Hammerwerfer. Er meint: „Wer einigermaßen klar denken kann, hat doch bereits Ende Februar geahnt, wo die Reise bei uns in Deutschland hingehen wird.“ Sprich: Schwandke hat seine Saisonvorbereitung schon in den Anfängen der Corona-Krise so geplant, dass er während der Trainings-Zwangspause nicht allzu viel Substanz einbüßt.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat