Aktueller Bußgeldkatalog

Bußgeldkatalog 2021 beim Blitzer: Diese Strafen gelten aktuell, wenn man zu schnell fährt

Beim Blitzmarathon 2021 werden viele Autofahrer auf den aktuellen Bußgeldkatalog blicken (müssen). Welche Strafe droht, wenn man zu schnell war? Der Überblick.

Beim Blitzmarathon 2021 werden viele Autofahrer auf den aktuellen Bußgeldkatalog blicken (müssen). Welche Strafe droht, wenn man zu schnell war? Der Überblick.

Bild: Robert Michael

Beim Blitzmarathon 2021 werden viele Autofahrer auf den aktuellen Bußgeldkatalog blicken (müssen). Welche Strafe droht, wenn man zu schnell war? Der Überblick.

Bild: Robert Michael

Beim Blitzmarathon 2021 werden viele Autofahrer auf den aktuellen Bußgeldkatalog blicken (müssen). Welche Strafe droht, wenn man zu schnell war? Der Überblick.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
20.04.2021 | Stand: 10:33 Uhr

Der Bußgeldkatalog wird im Laufe des Jahres 2021 noch einmal verschärft für Autofahrer. Dann drohen bei bestimmten Verstößen noch einmal höhere Strafen. Beim Blitzmarathon 2021 in Bayern (Wo wird geblitzt? Hier die Übersicht.) gelten jedoch noch die "alten" Strafen". Was muss ich zahlen, wenn ich geblitzt werde? Wann droht am Blitzer Fahrverbot? Die Übersicht.

Welche Strafen drohen laut Bußgeldkatalog, wenn ich innerorts geblitzt werden?

bis 10 km/h: 15 Euro

11 bis 15 km/h: 25 Euro

16 bis 20 km/h: 35 Euro

21 bis 25 km/h: 80 Euro, 1 Punkt

Lesen Sie auch
##alternative##
Bußgeld steigt

Rasern drohen künftig drastische Strafen in Österreich

26 bis 30 km/h: 100 Eur, 1 Punkt, 1 Monat Fahrverbot*

31 bis 40 km/h 160 Euro, 2 Punkte, 1 Monat Fahrverbot

41 bis 50 km/h 200 Euro, 2 Punkte, 1 Monat Fahrverbot

51 bis 60 km/h 280 Euro, 2 Punkte, 2 Monate Fahrverbot

*) Wenn innerhalb eines Jahres ab Rechtskraft der ersten Entscheidung ein zweites Mal eine Geschwindigkeitsüberschreitung um mehr als 25 km/h festgestellt wird.

Welche Strafen drohen laut Bußgeldkatalog, wenn ich außerorts geblitzt werde?

bis 10 km/h: 10 Euro

11 bis 15 km/h: 20 Euro

16 bis 20 km/h: 30 Euro

21 bis 25 km/h: 70 Euro, 1 Punkt

26 bis 30 km/h: 80 Euro, ein Punkt, 1 Monat Fahrverbot*

31 bis 40 km/h: 120 Euro, 1 Punkt, 1 Monat Fahrverbot*

41 bis 50 km/h: 160 Euro, 2 Punkte, 1 Monat Fahrverbot

51 bis 60 km/h 240 Euro, 2 Punkte, 1 Monat Fahrverbot

*Wenn innerhalb eines Jahres ab Rechtskraft der ersten Entscheidung ein zweites Mal eine Geschwindigkeitsüberschreitung um mehr als 25 km/h festgestellt wird.

Wie hoch werden die Strafen im neuen Bußgeldkatalog 2021?

Voraussichtlich im Herbst 2021 wird es einen neuen Bußgeldkatalog geben. Der sieht in vielen Punkten massive Anhebungen der Bußgelder für Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung (StVO) vor. Die umstrittene Verschärfung für die Fahrverbote ist dabei zwar vom Tisch. Dafür wurden aber die Bußgelder für Raser teils verdoppelt und zudem neue Tatbestände eingeführt.

  • Wer bei einem Stau keine Rettungsgasse bildet oder diese sogar selbst nutzt, muss künftig mit einem Bußgeld zwischen 200 und 320 Euro sowie einem Monat Fahrverbot rechnen.
  • Autofahrer, die ihr Fahrzeug im allgemeinen Halte- oder Parkverbot abstellen, werden laut Katalog unter dem Scheibenwischer künftig ein Knöllchen von bis zu 55 Euro statt wie bisher bis zu 15 Euro finden.
  • Wer innerorts 16 oder 20 Stundenkilometer (km/h) zu schnell fährt und geblitzt wird, der zahlt statt 35 bald 70 Euro.
  • Je schneller, desto teurer: Autofahrer, die etwa mit 91 km/h statt der erlaubten 50 km/h durch die Stadt rasen, zahlen, wenn sie erwischt werden, 400 statt 200 Euro, und so weiter.