Google und die Corona-Impfung

Corona-Impfung in meiner Nähe? Google zeigt heute erneut, wo es lang geht

Corona-Impfung in meiner Nähe: Mit diesem Satz und etwas Technik unterstützt Google auch heute die Impfkampagne in Deutschland.

Corona-Impfung in meiner Nähe: Mit diesem Satz und etwas Technik unterstützt Google auch heute die Impfkampagne in Deutschland.

Corona-Impfung in meiner Nähe: Mit diesem Satz und etwas Technik unterstützt Google auch heute die Impfkampagne in Deutschland.

Corona-Impfung in meiner Nähe: Mit diesem Satz und etwas Technik unterstützt Google auch heute wiederg die Impfkampagne in Deutschland.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
09.12.2021 | Stand: 09:45 Uhr

Wo gibt es die Corona-Impfung in meiner Nähe? Google macht seinem Sinn als Suchmaschine auch heute wieder alle Ehre. Denn der US-Konzern unterstützt auf seiner Startseite www.google.de seit Mittwoch die Impfkampagne in Deutschland mit seiner Suchfunktion.

Wer heute auf der Startseite auf den Markennamen Google in Form von sechs animierten Buchstaben mit Schutzmaske klickt, und die Standortsuche von Google zulässt, bekommt sofort angezeigt, wo es Impfzentren in der Nähe gibt. Denn das Doodle verlinkt auf die Suchphrase "Corona-Impfung in meiner Nähe".

Google weist auf seiner Startseite, die jeden Tag milliardenfach geklickt wird, regelmäßig auf besondere Tage oder Ereignisse hin. Dabei wird der Schriftzug Google animiert oder in kunstvolle Bilder verwandelt. Ein Klick darauf führt dann zu passenden Suchergebnissen. Zuletzt würdigte der Suchmaschinengigant so den Maler Johannes Vermeer oder den Erfinder der Datenübertragung per Glasfaserkabel, Charles K. Kao.

Wo gibt es die Corona-Impfung in meiner Nähe? Google antwortet

Dass man auch eine Möglichkeit zur Corona-Impfung in der Nähe über Google finden kann, ist eigentlich klar. Mit seinem heutigen Doodle weist Google aber sehr nachdrücklich auf diese Möglichkeit hin. "Lass dich impfen. Trag eine Maske. Schütz Leben. (Get Vaccinated. Wear a Mask. Save Lives. (December 8-9)" bringt der Konzern die zweitägige Kampgne, die offenbar nur in Deutschland aktiviert ist, auf den Punkt. Welchen Erfolg die Aktion haben wird, ist offen.

Um die Zahl der Corona-Impfungen in Deutschland weiter zu beschleunigen, sollen neben Ärzten befristet auch Apotheker, Tier- und Zahnärzte zu Impfungen bei Menschen ab zwölf Jahren berechtigt werden. Das sehen Pläne des Bundestages vor.

Weitere drei Millionen Biontech-Dosen für Corona-Impfung

Lesen Sie auch
##alternative##
Lohnt sich Impfzentrum in Unterallgäu noch?

Impfzentrum in Bad Wörishofen muss viele Impfdosen wegwerfen

Der Bund hat zur Beschleunigung der Corona-Impfungen drei Millionen zusätzliche Impfdosen von Biontech organisiert, die andere EU-Staaten aktuell nicht benötigen. Sie sollen in dieser und zu Beginn der kommenden Woche den Ländern für die Impfzentren zur Verfügung gestellt werden. Auch über den Großhandel sollen demnach mehr Biontech-Dosen an Praxen gehen.

Insgesamt soll der Bund damit in der Woche vom 13. Dezember acht Millionen Dosen Biontech und mehr als zehn Millionen Dosen von Moderna für Auffrischungsimpfungen in Deutschland ausliefern - und Google zeigt per Klick auf sein Doodle, wo es die Corona-Impfung in der Nähe gibt..