Covid-19 Impfung

Wann und für wen ist eine 5. Corona-Impfung sinnvoll?

Für einige Personen könnte die 5. Impfung bereits sinnvoll sein.

Für einige Personen könnte die 5. Impfung bereits sinnvoll sein.

Bild: Marijan Murat, dpa (Symbolbild)

Für einige Personen könnte die 5. Impfung bereits sinnvoll sein.

Bild: Marijan Murat, dpa (Symbolbild)

Im Herbst dürften Impfungen erneut in den Fokus rücken. Für einige könnte eine 5. Impfung sinnvoll sein. Was Sie über eine 5. Corona-Impfung wissen sollten.
##alternative##
Von Lukas von Hoyer
23.09.2022 | Stand: 08:00 Uhr

Nach dem Sommer kommt der Herbst – und mit dem Wechsel der Jahreszeiten auch die Angst vor einer weiteren Corona-Welle, die es in den letzten beiden Jahren nach den heißen Monaten gegeben hat. Viele Menschen interessieren sich daher für weitere Impfungen gegen Covid-19, deren Wirksamkeit deutlich wurde. Im Gespräch ist dabei auch schon die 5. Corona-Impfung für Personen, die bereits vier immunologische Ereignisse hatten.

Ist eine 5. Corona-Impfung sinnvoll?

Weitere Auffrischungsimpfungen können einen dauerhaft sehr hohen Schutz gegen schwere Verläufe bei einer Corona-Infektion bieten. Das macht das Robert-Koch-Institut (RKI) deutlich. Daher empfiehlt das RKI, dass nicht auf angepasste Impfstoffe, beispielsweise für eine Impfung gegen die Omikron-Variante, gewartet werden soll. Die STIKO wird deren Wirksamkeit in den nächsten Monaten untersuchen.

Sinnvoll ist eine 5. Corona-Impfung in diesem Sinne für alle Menschen, welche bereits vier immunologische Ereignisse hatten. Dabei handelt es sich in der Regel um die Corona-Impfung und zwei Auffrischimpfungen. Auch eine Corona-Infektion stellt ein immunologisches Ereignis dar.

Gibt es eine Empfehlung für die 5. Corona-Impfung?

Die STIKO empfiehlt die 5. Impfung gegen Covid-19 vor allem gefährdeten Personen. Darunter zählen vor allem drei Gruppen:

  • Hochbetagte
  • Personen mit Immundefizienz
  • Vulnerable Gruppen

Für alle weiteren Personen gilt noch keine Empfehlung der STIKO für eine 5. Corona-Impfung. Nach derzeitigem Kenntnisstand würden sie wohl nicht nennenswert von einer solchen Auffrischimpfung profitieren.

5. Corona-Impfung: Ab wann ist sie möglich?

Von Bedeutung ist bei einer 5. Corona-Impfung, dass das letzte immunologische Ereignis mindestens sechs Monate zurückliegt. Das bedeutet: Impfung oder Infektion. Außerdem sollte der Gesundheitszustand berücksichtigt werden. Bei einem individuellen Erkrankungsrisiko sollte eine Impfentscheidung nur nach einer ärztlichen Beratung getroffen werden.

Grundsätzlich kann eine 5. Impfung gegen das Coronavirus demnächst wahrgenommen werden. Eine Nachfrage beim Hausarzt reicht in der Regel aus, um einen entsprechenden Termin zu machen.

Welche Impfstoffe stehen für eine 5. Corona-Impfung zur Verfügung?

Die STIKO hat eine generelle Empfehlung bezüglich der Impfstoffe herausgegeben, welche für alle Auffrischimpfungen gilt. Demnach sollten dafür die mRNA-Impfstoffe eingesetzt werden, welche bivalent und Omikron-adaptiert sind. Das trifft beispielsweise auf die Impfstoffe von Moderna und BioNTech zu.