Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kaminwerk Memmingen

"Applaus" fürs Kaminwerk: Veranstaltungshalle erhält Preis und 10.000 Euro

Kaminwerk in Memmingen: Matthias Ressler

Erfolgreiches Programm: Matthias Ressler vor der Plakatwand im Treppenhaus des Kaminwerks. Er ist der Chef des Kulturzentrums.

Bild: Matthias Becker

Erfolgreiches Programm: Matthias Ressler vor der Plakatwand im Treppenhaus des Kaminwerks. Er ist der Chef des Kulturzentrums.

Bild: Matthias Becker

Das Programm des Memminger Kaminwerks ist mit einem renommierten Preis ausgezeichnet worden. Warum? Das erklärt Matthias Ressler, der kreative Kopf.
02.07.2021 | Stand: 17:45 Uhr

Langsam läuft das Kaminwerk wieder an. Aber so richtig auf Touren kommt die Veranstaltungshalle in Memmingen nach dem langen Corona-Lockdown noch nicht. Dafür gibt es mehrere Gründe, sagt Matthias Ressler, der Chef: Manche meiden noch Ansammlungen, manche sind coronafaul geworden, manche wollen die Maske nicht tragen, manche kennen die Corona-Regeln nicht. „Es gibt also Arbeit, um die Leute zurück in die Live-Kultur zu holen“, sagt er. Erneut muss der 53-Jährige Aufbauarbeit leisten, wie schon in den vergangenen 16 Jahren. Solange bietet das Kaminwerk Rock-, Pop- und Jazzkonzerte, Filmabende, Partys, Poetry Slams und Comedy.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat