Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Stadtrat stellt sich quer

Buchloe klagt gegen vierspurigen Ausbau der B12

Der Ausbau der Bundesstraße 12 soll im nördlichen Bereich mit dem Abschnitt zwischen Buchloe und Germaringen beginnen. Wann, das ist noch nicht klar, denn die Stadt Buchloe will gegen den Planfeststellungsbeschluss der Regierung von Schwaben klagen.

Der Ausbau der Bundesstraße 12 soll im nördlichen Bereich mit dem Abschnitt zwischen Buchloe und Germaringen beginnen. Wann, das ist noch nicht klar, denn die Stadt Buchloe will gegen den Planfeststellungsbeschluss der Regierung von Schwaben klagen.

Bild: Mathias Wild

Der Ausbau der Bundesstraße 12 soll im nördlichen Bereich mit dem Abschnitt zwischen Buchloe und Germaringen beginnen. Wann, das ist noch nicht klar, denn die Stadt Buchloe will gegen den Planfeststellungsbeschluss der Regierung von Schwaben klagen.

Bild: Mathias Wild

Die B12 soll vierspurig werden. Doch Buchloe ist mit den Planungen nicht zufrieden - und will jetzt klagen. Nur beim Lärmschutz gibt es gute Nachrichten.
06.07.2022 | Stand: 22:55 Uhr

Der geplante Ausbau der Bundesstraße 12 (B12) treibt die Buchloer nach wie vor um. In der Stadtratssitzung beschlossen die Räte am Dienstagabend einstimmig, gegen den Planfeststellungsbeschluss zu klagen. In drei Punkten sehen sie die Belange der Stadt nicht ausreichend gewürdigt.