Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Hersteller für Schutzausrüstung in Buchloe

Hier entsteht ein neues Pandemielager für Krisenzeiten

Franz Mensch

Spatenstich für das nächste 7-Millionen-Euro-Projekt, das Pandemielager der Firma Mensch. Im Bild (von links): Ralph Bartsch (technischer Geschäftsführer der Baufirma Unglehrt), Bürgermeister Robert Pöschl, Landrätin Maria Rita Zinnnecker, Achim und Axel Theiler (Geschäftsführer der Firma Franz Mensch), Felix Weber (Logistikplaner der Firma Terraquaer) und Buchloes Alt-Bürgermeister Josef Schweinberger.

Bild: Karin Hehl

Spatenstich für das nächste 7-Millionen-Euro-Projekt, das Pandemielager der Firma Mensch. Im Bild (von links): Ralph Bartsch (technischer Geschäftsführer der Baufirma Unglehrt), Bürgermeister Robert Pöschl, Landrätin Maria Rita Zinnnecker, Achim und Axel Theiler (Geschäftsführer der Firma Franz Mensch), Felix Weber (Logistikplaner der Firma Terraquaer) und Buchloes Alt-Bürgermeister Josef Schweinberger.

Bild: Karin Hehl

Im neuen Hochregallager der Firma Franz Mensch in Buchloe soll Schutzkleidung für den Ernstfall bereitgehalten werden. Diese Dinge sollen dort gelagert werden.
16.06.2021 | Stand: 17:36 Uhr

Spatenstich für ein Großprojekt: Auf seinem Firmengelände im Buchloer Gewerbegebiet errichtet das Unternehmen des Schutzausrüstungsherstellers Franz Mensch ein weiteres Hochregallager. Es soll als Pandemielager für Krisenzeiten dienen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat