Weihnachtsmärkte rund um Buchloe

Ein Blick ins Weihnachtsmarkt-Programm - Nikolaus, Engel und Esel sagen Hallo

Auf dem Buchloer Kirchparkplatz tummelten sich beim Christkindlmarkt in den Jahren vor Corona zahlreiche Besucherinnen und Besucher und probierten sich durch die Leckereien an den Marktständen.

Auf dem Buchloer Kirchparkplatz tummelten sich beim Christkindlmarkt in den Jahren vor Corona zahlreiche Besucherinnen und Besucher und probierten sich durch die Leckereien an den Marktständen.

Bild: Johann Seibold (Archivbild)

Auf dem Buchloer Kirchparkplatz tummelten sich beim Christkindlmarkt in den Jahren vor Corona zahlreiche Besucherinnen und Besucher und probierten sich durch die Leckereien an den Marktständen.

Bild: Johann Seibold (Archivbild)

In Buchloe, Lindenberg und Waal stehen die Christkindlmärktevor der Tür. Auch in Lamerdingen und Jengen haben sich die Verantwortlichen etwas einfallen lassen.
15.11.2022 | Stand: 17:55 Uhr

Aufwärmen mit Glühwein, Punsch und Bratwurst, an den Ständen zusammenkommen und ein Pläuschchen halten – das können Gäste nach zweijähriger Durststrecke an den kommenden Wochenenden wieder auf den Weihnachtsmärkten in und um Buchloe. Die Verantwortlichen haben sich jeweils abwechslungsreiche Programme für die Märkte überlegt.

Das gibt's heuer beim Weihnachtsmarkt in Lindenberg

Den Auftakt macht am ersten Adventswochenende traditionell der Lindenberger Weihnachtsmarkt auf dem Platz vor dem Vereinsheim am Schulberg. Wie die Stadt mitteilt, hat der Markt am Samstag, 26. November, von 16 bis 20 Uhr und am Sonntag, 27. November, von 15 bis 19 Uhr geöffnet. Der erste Tag beginnt musikalisch – mit Auftritten der Jugendkapelle Singoldfüchse um 17 Uhr, der Jugendkapelle Buchloe-Lindenberg um 18 Uhr und der Bläser des Germaringer Musikvereins um 19 Uhr. Etwas abseits der Bühne sagen Schafe und Esel bei der lebenden Krippe Hallo. An beiden Tagen können Gäste zudem beim Bücherbasar durch die Reihen stöbern – vielleicht findet der eine oder andere bereits ein Geschenk für die Bescherung.

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Buchloe informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Buchloe".

Der Nikolaus gibt sich in Lindenberg die Ehre

Beim Weihnachtsbasteln am Samstag um 17 Uhr im Vereinsheim dürfen sich Kinder kreativ austoben, am Sonntag können sie sich bei einer Kutschenfahrt hingegen entspannt zurücklehnen. Außerdem stattet der Nikolaus dem Lindenberger Weihnachtsmarkt in diesem Jahr wieder einen Besuch ab – und zwar am Sonntag gegen 17.30 Uhr. Und wer weiß: Für die Buben und Mädchen hat er eventuell sogar eine Kleinigkeit mit dabei.

Musikalisch umrahmt wird der Markt am Sonntag von Querblech (15 Uhr), den Jungmusikern aus Lindenberg (16 Uhr), den Gennachspatzen aus Jengen (17.15) und den Bläsern der Buchloer Stadtkapelle (18 Uhr).

Mit diesem Programm lockt der Christkindlmarkt in Buchloe

Am darauffolgenden Wochenende (2. bis 4. Dezember) lockt der Christkindlmarkt in Buchloe Besucherinnen und Besucher zum Parkplatz an der Stadtpfarrkirche. Dort macht der Nikolaus sogar zweimal Halt, berichtet Gewerbevereins-Vorsitzender Niko Stammel: am Samstag um 17 Uhr und am Sonntag um 16 Uhr. Eröffnet wird der Markt aber schon am Freitag um 17 Uhr von Bürgermeister Robert Pöschl. Im Anschluss stellen die Lindenberger Alphornbläser ihr Können unter Beweis.

Am 3. Dezember ist der Markt von 16 bis 21 Uhr und am 4. Dezember von 15 bis 20 Uhr geöffnet. An beiden Tagen versorgen die Metzgerei Maischberger und die Feuerwehr Buchloe Hungrige mit Schupfnudeln und Grillwürstl, zur Nachspeise oder als Zuckerl für zwischendurch gibt es gebrannte Mandeln von der hiesigen Pfarrei, süßes Gebäck von der Konditorei Hörberg oder Apfelküchle vom Gasthaus Zur Post.

So kommen Hungrige in Buchloe auf ihre Kosten

Dazu spielen zahlreiche Musikgruppen, wie die des Buchloer Gymnasiums (Samstag 16.30 Uhr), die Jugendkapelle Buchloe (Samstag 18 Uhr) oder die Stadtkapelle Buchloe (Sonntag 17 Uhr). Außerdem steht an beiden Tagen Gitarrist Danilo Ehlert zum Abschluss auf der Bühne.

„Das Jugendrotkreuz veranstaltet einen Adventskalender mit Losen für die Kinder“, sagt Stammel. „Und als Highlight ist auch wieder die Nostalgie-Eisenbahn mit dabei.“ Mit dieser können die Buben und Mädchen eine Runde drehen. „Die Kinder lieben das einfach, das ist wirklich spitze.“

Angebot beim Waaler Advent erweitert

Der Waaler Advent findet am dritten Adventswochenende, also am 10. und 11. Dezember, statt: am Samstag von 15 bis 21 Uhr und am Sonntag von 14 bis 20 Uhr. „Marktangebot und Unterhaltungsprogramm können wir nach zwei Jahren Pause diesmal sogar ausweiten“, berichtet der Waaler Bürgermeister Robert Protschka. Mit an Bord seien verschiedene Chöre und Musikgruppen aus Waal und Waalhaupten, eine lebendige Krippe und der Nikolaus dürfe natürlich auch nicht fehlen. Insgesamt seien heuer etwa 20 Aussteller am Start.

Der Weihnachtsmarkt in Waal soll die Gäste heuer wieder auf die Weihnachtszeit einstimmen. Das Unterhaltungsprogramm wurde sogar erweitert.
Der Weihnachtsmarkt in Waal soll die Gäste heuer wieder auf die Weihnachtszeit einstimmen. Das Unterhaltungsprogramm wurde sogar erweitert.
Bild: Johann Seibold (Archivbild)

Jengen lädt zum Weihnachtsweg

In Jengen startet ein Weihnachtsweg am 11. Dezember um 17 Uhr in der Kirche St. Martin mit einem Konzert des Chors „Un poquito cantas“. Anschließend folgt eine Tanzaufführung der Gennachspatzen um 18.30 Uhr auf dem Kirchplatz und ein kleines Weihnachtskonzert des Musikvereins Jengen um 19.30 Uhr.

Kaffee und Kuchen beim Weihnachtsbasar in Lamerdingen

Am 26. November läutet Lamerdingen mit einem Weihnachtsbasar die Adventszeit ein. Ab 15 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen am Dorfgemeinschaftshaus (bei Regen im Vereinsstadel). Auch hier schneit um 18 Uhr der Nikolaus samt Überraschung vorbei. Zudem sorgen die Kinder des Kindergarten St. Martin, die Lamerdinger Jugendkapelle und die Bläser des Musikvereins für das musikalische Rahmenprogramm.

Lesen Sie auch: Christmas-House bei Buchloe wird dieses Jahr trotz Energiekrise angeknipst