Handfester Streit in Pfronten

Ärger wegen Überholmanövers: Mann verpasst Autofahrer eine Ohrfeige in Pfronten

Ein bislang unbekannter Mann war wohl mit dem Überholmanöver eines anderen Autofahrers nicht einverstanden, weshalb er diesen in Pfronten zur Rede stellte und schlug.

Ein bislang unbekannter Mann war wohl mit dem Überholmanöver eines anderen Autofahrers nicht einverstanden, weshalb er diesen in Pfronten zur Rede stellte und schlug.

Bild: Hendrik Schmidt, dpa (Symbolbild)

Ein bislang unbekannter Mann war wohl mit dem Überholmanöver eines anderen Autofahrers nicht einverstanden, weshalb er diesen in Pfronten zur Rede stellte und schlug.

Bild: Hendrik Schmidt, dpa (Symbolbild)

Auf dem Parkplatz einer Pfrontener Klinik hat ein bislang Unbekannter einem anderen Autofahrer eine Ohrfeige verpasst. Auslöser war wohl ein Überholmanöver.
02.12.2020 | Stand: 13:06 Uhr

Auf dem Parkplatz vor einer Klinik in Pfronten hat ein Streit zwischen zwei Männern mit einer Ohrfeige geendet. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei am Mittwochmorgen. Ein bislang unbekannter Mann war dem Autofahrer hinterher gefahren, um diesen dann wegen eines angeblich riskanten Überholmanövers zur Rede zu stellen.

Mann durch Ohrfeige im Gesicht verletzt

Während des Streits verpasste der Unbekannte dem anderen Fahrer dann eine Ohrfeige und flüchtete in seinem Auto. Der Geschlagene wurde im Gesicht verletzt, konnte sich jedoch das Kennzeichen des Wagens merken.

Die Polizei Pfronten hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Lesen Sie auch: Streit auf Parkplatz in Kempten: Fahrlehrer klemmt 60-Jähriger den Arm in Autotür ein.