Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Außenbeleuchtung

Das Hohe Schloss in Füssen soll in ein besseres Licht gerückt werden

Das Hohe Schloss thront über Füssen. Damit es nachts wieder besser zur Geltung kommt, soll es eine neue Beleuchtung erhalten. Damit kann die Stadt Füssen die Stromkosten deutlich senken und gleichzeitig Insekten helfen.

Das Hohe Schloss thront über Füssen. Damit es nachts wieder besser zur Geltung kommt, soll es eine neue Beleuchtung erhalten. Damit kann die Stadt Füssen die Stromkosten deutlich senken und gleichzeitig Insekten helfen.

Bild: Benedikt Siegert

Das Hohe Schloss thront über Füssen. Damit es nachts wieder besser zur Geltung kommt, soll es eine neue Beleuchtung erhalten. Damit kann die Stadt Füssen die Stromkosten deutlich senken und gleichzeitig Insekten helfen.

Bild: Benedikt Siegert

Die Stadt Füssen will die 50 Jahre alte und teils defekte Beleuchtungsanlage am Hohen Schloss erneuern. Warum davon auch Insekten profitieren.
12.09.2020 | Stand: 12:01 Uhr

Die Außenbeleuchtung des Hohen Schlosses ist in die Jahre gekommen: Ein halbes Jahrhundert hat sie bereits auf dem Buckel, acht Lampen sind komplett defekt und können auch nicht mehr repariert werden. Auch das Kabelnetz ist marode. Deshalb schlug Bürgermeister Maximilian Eichstetter (CSU) dem Stadtrat vor, die Beleuchtung zu erneuern. Billig wird das nicht: Nach groben Schätzungen der Verwaltung wird man dafür 200 000 Euro hinblättern müssen. Allerdings: Der momentan riesige Stromverbrauch wird deutlich gesenkt, ebenso der CO2-Ausstoß. Und durch die neue Beleuchtung sollen auch Insekten besser geschützt werden.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat