Kletterer macht Dunkelheit zu schaffen

Geiselstein im Kenzengebiet: Drei Kletterer werden von Dunkelheit überrascht

Drei Kletterer wurden im Kenzengebiet von der Dunkelheit überrascht und mussten gerettet werden.

Drei Kletterer wurden im Kenzengebiet von der Dunkelheit überrascht und mussten gerettet werden.

Bild: Bergwacht Steingaden-Peiting

Drei Kletterer wurden im Kenzengebiet von der Dunkelheit überrascht und mussten gerettet werden.

Bild: Bergwacht Steingaden-Peiting

Die Bergwacht rückt am Donnerstag gegen 19 Uhr aus. Für die Piloten des Rettungshubschraubers war die Dunkelheit eine Herausforderung.
21.10.2022 | Stand: 10:36 Uhr

Die Bergwacht Steingaden-Peiting ist am Donnerstagabend um 19 Uhr zu einem Einsatz gerufen worden. Drei Kletterer sind wegen der einbrechenden Dunkelheit am Geiselstein im Kenzengebiet nicht mehr weitergekommen. Die drei waren laut Bergwacht Steingaden in den letzten Seillängen einer Klettertour auf der Ostseite des Geiselsteins nicht mehr weitergekommen. Alle drei waren unverletzt und gesichert an einem Standplatz.

Bergwacht Steingaden-Peiting forderte Unterstützung aus Reutte an

Der Einsatzleiter der Bergwacht, Josef Schleich, forderte den nachtflugtauglichen und mit Rettungswinde ausgestatteten Hubschrauber RK2 aus Reutte an. An der Bergrettungswache in Steingaden nahm der Hubschrauber zwei Bergwacht-Luftretter auf und flog zu der Einsatzstelle, wo die Kletterer warteten.

(Lesen Sie hier: Traurige Bilanz, 2022 gab es schon viele Bergtote - auf was Wanderer achten sollten.)

Die Bergwacht spricht in ihrer Pressemitteilung von einer "fliegerischen Meisterleistung", denn bei vollständiger Dunkelheit konnten alle drei Kletterer durch die Besatzung und die Bergwacht Luftretter mit der Rettungswinde aus der Wand gerettet und an nach Steingaden geflogen werden.

Rettungskräfte waren auch über den Landweg am Geiselstein unterwegs

Über den Landweg waren ebenfalls Bergretter zu der Stelle aufgebrochen, diese konnten nach erfolgreicher Rettung den Einsatz abbrechen. Die Bergwacht rät allen Wanderern und Kletterern aktuell die früh einsetzende Dunkelheit bei der Tourenplanung nicht zu unterschätzen.

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Füssen informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Füssen".