Corona-Pandemie

Füssen bekommt ab Donnerstag ein eigenes Corona-Testzentrum

In Füssen können sich Pendler und Bürger ab Donnerstag in einem Drive-in-Schalter auf Corona testen lassen.

In Füssen können sich Pendler und Bürger ab Donnerstag in einem Drive-in-Schalter auf Corona testen lassen.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolfoto)

In Füssen können sich Pendler und Bürger ab Donnerstag in einem Drive-in-Schalter auf Corona testen lassen.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolfoto)

Behörden richten eine Drive-in-Station im Eisstadion ein. Das Corona-Testzentrum wird vor allem für Grenzpendler aufgebaut. Wie man einen Termin erhält.
26.01.2021 | Stand: 15:11 Uhr

Das Drängen auf ein eigenes Corona-Testzentrum für den südlichen Landkreis war erfolgreich. Am Dienstag teilte das Ostallgäuer Landratsamt mit, noch in dieser Woche im Füssener Eisstadion eine vorübergehende Teststation einzurichten. „Wir schaffen so ein weiteres Testangebot für die Bürgerinnen und Bürger im Süden. Wir danken der Stadt Füssen für die Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten in Grenznähe“, sagt Landrätin Maria Rita Zinnecker (CSU).

Grund für das Testzentrum: Testpflicht für Grenzpendler

Begründet wird der Schritt laut einer Mitteilung des Landratsamt in erster Linie mit der wieder eingeführten wöchentlichen Testpflicht für Grenzpendler. „Ich hoffe, dass Unternehmer und Grenzpendler aus dem benachbarten Tirol und aus dem Landkreis das Angebot nutzen“, appelliert die Landrätin an die Hauptzielgruppe.

Da die Stadt Füssen nur ein Testzentrum für Selbstzahler hätte organisieren können, nahm der Landkreis dies eigenen Angaben zufolge zum Anlass, eine Außenstelle zu eröffnen. Getestet wird nach vorheriger Terminvereinbarung, jeweils am Donnerstag von 14 Uhr bis etwa 18 Uhr. Für die Stadt Füssen ist die Testmöglichkeit örtlich ein sinnvolles Angebot.

Bürgermeister in Füssen: Testung ist für Grenzpendler wichtig

„Ich bedanke mich außerordentlich bei Landrätin Zinnecker für die schnelle und unkomplizierte Unterstützung. Es ist wichtig, dass die Grenzpendler in der Nähe des Arbeitsplatzes die Möglichkeit zur Testung haben“, sagt Füssens Bürgermeister Maximilian Eichstetter (CSU).

Das Testzentrum auf Drive-in Basis wird am Donnerstag, 28. Januar 2021, den Betrieb aufnehmen. Das Unternehmen Allgäu Medical Service ist dafür verantwortlich. (az)

Lesen Sie auch
Die Kapazitäten im Testzentrum an der Bösenreutiner Steig sind begrenzt.
Testpflicht für Berufspendler

Das Testzentrum in Lindau kommt an seine Grenzen

Terminvereinbarung ist ab dem heutigen Mittwoch über die Homepage des Landkreises www.landkreis-ostallgaeu.de/9463.html oder unter Telefon 08342 911-994 möglich. Neben Grenzpendlern wird das Testzentrum auch allen anderen Bürgern offenstehen, insbesondere denjenigen, die ihre Angehörigen in Senioren- und Pflegeheimen besuchen wollen

(Alle Informationen über die aktuelle Corona-Lage im Allgäu lesen Sie hier.)