Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kriegsflüchtlinge in Schwangau

In Schwangau lernen Geflüchtete aus der Ukraine Deutsch: Kommunikation ist alles

Cordula Osterried unterrichtet im heimischen Wintergarten in Schwangau sechs Geflüchtete aus der Ukraine. Sie lernen bei ihr Deutsch.

Cordula Osterried unterrichtet im heimischen Wintergarten in Schwangau sechs Geflüchtete aus der Ukraine. Sie lernen bei ihr Deutsch.

Bild: Martina Gast

Cordula Osterried unterrichtet im heimischen Wintergarten in Schwangau sechs Geflüchtete aus der Ukraine. Sie lernen bei ihr Deutsch.

Bild: Martina Gast

Die pensionierte Lehrerin Cordula Osterried gibt Geflüchteten aus der Ukraine Deutschunterricht. Kommunikation ist für sie ein Schlüssel bei der Integration.
07.05.2022 | Stand: 05:45 Uhr

Kommunikation ist alles. Man muss sich einigermaßen verständigen können, sonst wird es schwierig: Davon ist Cordula Osterried, erfahrene Sprachlehrerin, überzeugt. Als sich in der Gemeinde Schwangau ein Helferkreis für die Geflüchteten des Ukrainekrieges zusammengefunden hatte, schloss sich die passionierte und pensionierte Lehrerin sofort an. Nachdem sie sich die passenden Lernmaterialien besorgt hat und selbstentworfene Handouts geschrieben waren, ging es mit einer Gruppe von sechs Personen im heimischen Wintergarten im Schwangauer Ortsteil Horn los mit den Deutschstunden.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.