Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Veranstaltung in Pfronten

Zum Tag der Regionen in Pfronten: Auch Ur-Pfrontener kommen auf ihre Kosten

gfg

Über die große Besucherzahl freuten sich die Organisatoren des kleinen Tags der Regionen in Pfronten, der heuer coronabedingt am Bahnhof Ried stattfand.

Bild: Fotos: Kargus

Über die große Besucherzahl freuten sich die Organisatoren des kleinen Tags der Regionen in Pfronten, der heuer coronabedingt am Bahnhof Ried stattfand.

Bild: Fotos: Kargus

Zwetschgendatschi oder doch Falafel und Bulgur? Beim "Tag der Regionen" in Pfronten am Bahnhof Ried bieten die Organisatoren einiges. Was es zu sehen gab.
##alternative##
Von Erwin Kargus
04.10.2021 | Stand: 18:00 Uhr

„Ich freue mich über den Andrang und wie sich Menschen mit nachhaltigem Gedankengut hier treffen und vernetzen, darunter auch etliche Ur-Pfrontner.“ Diese Bilanz zog Karin Menge. Sie ist Mitbegründerin des Gemeinschaftswerks Pfronten, das zusammen mit dem Pfrontener Forum den diesjährigen Tag der Regionen in Pfronten veranstaltete. Zwar war die Veranstaltung corona-bedingt etwas kleiner als sonst, Schauplatz war der Bahnhof im Ortsteil Ried.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar