Verstöße gegen das Natur- und Infektionsschutzgesetz

Trotz Verbots: Gäste auf Berghütte bei Nesselwang bewirtet

Die Polizei stellte am Sonntagnachmittag fest, dass bei Nesselwang eine Berghütte geöffnet hatte und im Außenbereich Personen bewirtet wurden.

Die Polizei stellte am Sonntagnachmittag fest, dass bei Nesselwang eine Berghütte geöffnet hatte und im Außenbereich Personen bewirtet wurden.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Die Polizei stellte am Sonntagnachmittag fest, dass bei Nesselwang eine Berghütte geöffnet hatte und im Außenbereich Personen bewirtet wurden.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Die Polizei stellte am Wochenende zahlreiche Verstöße gegen das Natur- und Infektionsschutzgesetz im Raum Füssen und Pfronten fest.
12.04.2021 | Stand: 16:09 Uhr

Wie in den vergangenen Wochen und Monaten führte die Polizei auch an diesem Wochenende im Raum Füssen und Pfronten zahlreiche Naturschutz- und Corona-Kontrollen durch.

Dabei stellten die Beamten 45 Verstöße gegen das bayerische Naturschutzgesetz sowie 22 Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz fest. Laut Polizei trafen die Beamten in einem Fall mehrere Personen an, die aus verschiedenen Hausständen stammten und gemeinsam ein Lagerfeuer am Ufer des Lechs im Landschaftsschutzgebiet entzündet hatten.

Berghütte bei Nesselwang hat offen und bietet Getränke, Essen sowie Sitzgelegenheiten an

In einem anderen Fall stellte die Polizei Pfronten fest, dass bei Nesselwang eine Berghütte am Sonntagnachmittag geöffnet hatte und im Außenbereich Personen bewirtschaftet wurden. Die Berghütte bot Getränke, Essen To Go sowie Sitzgelegenheiten an. Dabei handelt es sich um einen Verstoß gegen die gültige Infektionsschutzverordnung. Die Gastwirtin wurde nach Angaben der Polizei darauf hingewiesen, die Sitzgelegenheiten zu beseitigen. Das Gesundheitsamt Ostallgäu erhält eine Meldung darüber zur Prüfung.

Lesen Sie auch: Tierquäler verletzt Pferd bei Mauerstetten schwer

Lesen Sie auch
##alternative##
Verstoß gegen Infektionsschutz-Verordnung

Trotz Verbots: Bänke und Tische für Gäste vor Berghütte bei Pfronten aufgestellt