Wegen Corona-Lockdown

Grünten-Projekt. Runder Tisch mit Befürwortern und Gegnern verschoben

Wie geht es eigentlich mit dem Grünten-Projekt weiter? Gemeint ist die geplante Seilbahn mit Sommer- und Winterbetrieb samt neuer Gastronomie am Standort der jetzigen Grüntenhütte.

Wie geht es eigentlich mit dem Grünten-Projekt weiter? Gemeint ist die geplante Seilbahn mit Sommer- und Winterbetrieb samt neuer Gastronomie am Standort der jetzigen Grüntenhütte.

Bild: Ralf Lienert

Wie geht es eigentlich mit dem Grünten-Projekt weiter? Gemeint ist die geplante Seilbahn mit Sommer- und Winterbetrieb samt neuer Gastronomie am Standort der jetzigen Grüntenhütte.

Bild: Ralf Lienert

Mit Spannung war der Runde Tisch zum umstrittenen Bergbahn-Projekt am Grünten erwartet worden. Wegen Corona wird der Termin nun verschoben.
13.11.2020 | Stand: 20:01 Uhr

Die Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller (FW) wollte im November mit Befürwortern und Gegnern das Gespräch suchen und ein Mediator eine für beide Seiten tragfähige Lösung ausarbeiten.

Doch jetzt musste der Termin abgesagt werden, weil die steigenden Corona-Infektionszahlen eine Zusammenkunft in der geplanten Größenordnung nicht zulassen.

Termin für Treffen steht noch nicht fest

Ausnahmen sind nur für politische Gremien erlaubt. Das Treffen soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Der Termin steht noch nicht fest.

Lesen Sie dazu: Umstrittenes Grünten-Projekt: Gibt es einen Kompromiss am Runden Tisch?