Diesen Artikel lesen Sie nur mit
"Wir 18"-Leiter schreibt Buch

Helmut Rothmayr: Der umtriebige "Wir 18"-Chef schreibt Dialekt-Buch

Rothmayr

Helmut Rothmayr hat ein sehr persönliches, humorvolles und poetisches Buch geschrieben.

Bild: Thea Rothmayr

Helmut Rothmayr hat ein sehr persönliches, humorvolles und poetisches Buch geschrieben.

Bild: Thea Rothmayr

Der rührige Leiter von „Wir 18“ ist zum nachdenklichen Heimatdichter geworden. Im ersten Buch gibt der 66-Jährige viel von sich preis. Aber wie geht es mit "Wir 18" weiter?
23.05.2021 | Stand: 06:45 Uhr

Im vergangenen November hatte Helmut Rothmayr genug. Als der zweite Corona-Lockdown begann, hörte er auf, an der Jubiläums-Show zum 50-jährigen Bestehen seiner Gruppe „Wir 18“ zu arbeiten. Die neuerliche Unsicherheit bremste seinen Schaffensdrang. Wann, so fragte er sich, wird er das, was er schrieb, komponierte und arrangierte, mit seinen Leuten aufführen können? Deshalb habe er sich zunächst einmal seinen persönlichen Projekten gewidmet, sagt Rothmayr. Also den Geschichten, Gedichten und Liedern für seine Kleinkunstauftritte. Inzwischen steht er ja gern auch allein auf der Bühne, trägt seine Texte vor, singt Songs, die er selbst auf der Gitarre begleitet, zeigt Fotos, die er um sein Heimatdorf Altstädten (bei Sonthofen) herum macht.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar