Bad Hindelang

Mit Dialekt und Charme: Wie eine Hintersteinerin Senioren hilft, an einen Impftermin zu kommen

Corona in Bad Hindelang: Rosa Schmid meldet sich bei allen über 80–jährigen und bietet Hilfe beim Organisieren eines Impftermins.

Corona in Bad Hindelang: Rosa Schmid meldet sich bei allen über 80–jährigen und bietet Hilfe beim Organisieren eines Impftermins.

Bild: Günter Jansen

Corona in Bad Hindelang: Rosa Schmid meldet sich bei allen über 80–jährigen und bietet Hilfe beim Organisieren eines Impftermins.

Bild: Günter Jansen

Rosa Schmid bietet im Auftrag der Gemeinde Bad Hindelang Hilfe an, um an einen Impftermin zu kommen – und macht noch mehr. Warum der Dialekt ihr dabei hilft.
29.01.2021 | Stand: 11:30 Uhr

Viele über 80-Jährige wollen möglichst schnell geimpft werden gegen Corona. Nur an einen Termin zu kommen – per Telefon oder per Internet – das fällt manchem schwer. Die Bad Hindelanger haben das erkannt und gehandelt. Es gibt einen Service der Gemeinde, die Älteren dabei zu unterstützen. Den übernimmt Rosa Schmid, die fürs Restaurant „Uszit“ im Kurhaus zuständig ist (und derzeit dort nicht arbeiten kann). „Sie ruft alle 468 über 80-Jährigen an“, sagte Bürgermeisterin Dr. Sabine Rödel vor Kurzem im Gemeinderat.

Und, wie weit ist Rosa Schmid schon gekommen? „Ungefähr 150 Leute hab’ ich angerufen“, sagt die 61-Jährige am Donnerstagmittag. Und sie zeigt sich erstaunt. „Bis jetzt gibt es ausschließlich positive Rückmeldungen.“ Dabei habe sie vor Beginn der Anrufe schon ein wenig Bauchschmerzen gehabt, ob die Leute das überhaupt wollen. Jetzt sagt sie: „Das kommt so gut an. Die Leute fühlen sich von der Gemeinde getragen – ob sie noch einen Impftermin brauchen oder nicht.“

Vor allem viele über 90-Jährige seien bereits geimpft. „Manche warten auch noch ab, wollen, dass das ihr Hausarzt macht.“ Insgesamt hat sie aber das Gefühl: „Die Leute wollen ihre Kinder, Enkel und Urenkel wieder bei sich haben, setzen daher aufs Impfen.“ Manche würden sich in der Pandemie nur noch durchs Fenster sehen. Traurig sei das (Lesen Sie dazu: Das sind die Standorte der Corona-Impfzentren im Allgäu).

Gebürtige Hintersteinerin

„Ich hab’ gerade mit einer fast 99-Jährigen telefoniert, die macht noch ihren Haushalt selbst, kocht sogar.“ Es sei schon erstaunlich, was man da so alles von den Leuten erfahre. „Und ganz klar ist es dabei von Vorteil, im Dialekt zu reden.“ Als gebürtige Hintersteinerin und „Zugezogene“ in Hindelang öffne das bei vielen Senioren, die noch nie in ihrem Leben hochdeutsch gesprochen haben, Türen und Herzen.

„Und wenn ich dann Hilfe beim Einkaufen anbiete, heißt es ganz oft, dass das die Nachbarn bereits machen. Es gibt bei uns noch ganz starke Familienverbünde.“ Eine alte Frau habe ihr erzählt, dass ihr einziger Sohn gestorben sei. Ihr will sie auch weiterhin beistehen, „denn sie ist so einsam“. Das nennt Bürgermeisterin Rödel auch einen ganz wichtigen Ansatz bei dieser Idee, die von Gemeinderätin Gitti Fink aus Oberjoch stammt. Rödel: „Ich finde es ganz wichtig, Kontakt zu den alten Menschen aufzunehmen. Manche sind ganz allein daheim.“

Rosa Schmid sei für den Job genau die Richtige. „Sie ist mit den Besonderheiten im Dorf vertraut.“ Es laufe in Bad Hindelang vieles über die Hausnamen. Deshalb stelle sie sich bei manchen einfach mit „Molars Rosl“ vor (also die Rosa vom Maler). Dann sei das erste Eis durchs Telefon gebrochen, sagt Schmid. Und wenn sie jemand nicht erreicht, dann besucht sie ihn oder sie persönlich. Und in jedem Ortsteil stünden ihr auch Helfer zur Seite, die sie bei der Kontaktaufnahme unterstützen, wenn es schwierig wird.

„Ich notiere, wer registriert werden möchte zum Impfen. Ideal wäre es, wenn dann ein Impftag in Hindelang wäre.“ Vielleicht könnte ein mobiles Impfteam ins Kurhaus kommen, sagt Schmid. „Am besten am Wochenende, dass die Kinder die Senioren dorthin fahren können.“ Es bestehe enger Kontakt zum Gesundheitsamt. Sie habe auch das Problem weitergegeben, „dass sich auf eine E-Mail-Adresse nicht zwei Personen zum Impfen anmelden lassen“. Die Verantwortlichen seien dabei, das zu ändern.