Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Buch zur historischen Gebäuden der Talschaften

Der Baukultur in den Allgäuer Alpen ein Denkmal gesetzt

Auf die Spurensuche nach den Relikten einer verschwindenden Baukultur hat sich Mathias Kappeler jahrzehntelang gemacht.

Auf die Spurensuche nach den Relikten einer verschwindenden Baukultur hat sich Mathias Kappeler jahrzehntelang gemacht.

Bild: Kappeler

Auf die Spurensuche nach den Relikten einer verschwindenden Baukultur hat sich Mathias Kappeler jahrzehntelang gemacht.

Bild: Kappeler

Über Jahrzehnte hat Mathias Kappeler aus Oberstdorf Bauernhäuser fotografiert und dokumentiert. Jetzt hat seine Familie nach seinem Tod das Werk veröffentlicht.
04.12.2022 | Stand: 09:28 Uhr

Die Art und Weise, wie Menschen Häuser errichten, lehrt viel über ihre Wurzeln, ihre Kultur und ihre Lebensweise. Deswegen interessierten sich Volkskundler und Architekten ab Mitte des 19. Jahrhunderts neben der Volksmusik, den Trachten und der Sagenwelt auch für die bäuerliche Architektur. Jetzt ist unter dem Titel „Das Bauernhaus der Talschaften der Allgäuer Alpen“ ein umfassendes Werk zu den historischen Bauernhäusern der Region erschienen.