Fußball-Weltmeister von 1990

Ex-Profi Karl-Heinz Riedle plant Ferienanlage in Oberstaufen

Karl-Heinz Riedle, ehemaliger Fußball-Weltmeister und Bundesliga-Profi, will eine Ferienanlage mit 24 Appartements in Oberstaufen bauen.

Karl-Heinz Riedle, ehemaliger Fußball-Weltmeister und Bundesliga-Profi, will eine Ferienanlage mit 24 Appartements in Oberstaufen bauen.

Bild: Ralf Lienert (Archivbild)

Karl-Heinz Riedle, ehemaliger Fußball-Weltmeister und Bundesliga-Profi, will eine Ferienanlage mit 24 Appartements in Oberstaufen bauen.

Bild: Ralf Lienert (Archivbild)

Eine Ferienanlage mit 24 Appartements will Ex-Fußball-Profi Karl-Heinz Riedle in Oberstaufen errichten. Doch der Gemeinderat stößt sich an etwas.

15.09.2020 | Stand: 08:37 Uhr

Auf dem Gelände des Hotels "evviva" in Oberstaufen sind größere Baumaßnahmen geplant. Inhaber Karl-Heinz Riedle, ehemaliger Fußball-Weltmeister und Bundesliga-Profi bei Borussia Dortmund, will eine Ferienanlage mit 24 Appartements in zwei Gebäuden errichten lassen.

Bei der Bauanfrage im Bauausschuss des Staufner Gemeinderats wurden dem ehemaligen Profikicker jedoch Auflagen gemacht, nachdem sich die Ratsmitglieder das sogenannte "Phantomgerüst" für die Gebäude vor Ort in der Kalzhofer Straße angeschaut hatten. Dabei dementierte Riedle das Gerücht, er würde das Hotel Ende des Jahres verkaufen.

Überrascht von der großen Dimension

Viele der Lokalpolitiker waren überrascht von der großen Dimension des Projekts und forderten, die Höhe der Gebäude zu reduzieren. Aufgrund des hügeligen Geländes bemängelten die Gemeinderäte, dass bei den bestehenden Plänen zu viel Erde abgetragen werden müsste.

Gemeinderat: Riedle soll Pläne ändern

Ein Teil der Ferienwohnungen soll vermietet, ein weiterer Teil verkauft werden. Riedle wurde aufgefordert, zusammen mit dem Planer Änderungen vorzunehmen, bevor sich der Gemeinderat erneut mit dem Projekt befasst.

1990 Fußball-Weltmeister

Riedle wurde 1990 mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft Weltmeister in Italien. Im Interview erzählt Riedle, was er damals Franz Beckenbauer verschwiegen hatte.