Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Tourismus in der Corona-Krise

Kein Anspruch auf staatliche Hilfen für Vermieter: Oberstdorfer schlagen Alarm

Oberstdorf: Private Vermieter von Ferienwohnungen erhalten keine Corona-Hilfen.

Oberstdorf: Private Vermieter von Ferienwohnungen erhalten keine Corona-Hilfen.

Bild: Ralf Lienert (Symbolfoto)

Oberstdorf: Private Vermieter von Ferienwohnungen erhalten keine Corona-Hilfen.

Bild: Ralf Lienert (Symbolfoto)

40 Prozent der Vermieter in Oberstdorf haben keinen Anspruch auf staatliche Corona-Hilfen. Der CSU-Ortsverband fordert eine Perspektive für die Winter-Saison.
11.12.2020 | Stand: 13:00 Uhr

Sie sind die Vergessenen der Krise: Menschen, Unternehmen und ganze Branchen, die nichts mehr oder nur noch wenig verdienen, aber dennoch keinen Anspruch auf staatliche Hilfen haben. „Es fallen viele durchs Raster“, warnt der Oberstdorfer CSU-Vorsitzende Adalbert Schall. Der Ortsverband der Christsozialen hat jetzt in einem Schreiben an Ministerpräsident Markus Söder eine Perspektive für die Tourismustreibenden gefordert, wie Leben und Wirtschaften mit Corona möglich werden kann. „Jeder will arbeiten und nicht auf staatliche Hilfen angewiesen sein“, sagt Schall.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat