Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Flutwelle: Rettenberg war besonders betroffen

Hochwasser im Oberallgäu: "Wir standen knietief im Schlamm"

Besonders betroffen war ein Haus im Rettenberger Ortsteil Altach.

Blaichachs Feuerwehr musste am Montagabend 50-mal ausrücken. Viele Keller liefen mit Wasser voll.

Bild: Benjamin Liss

Blaichachs Feuerwehr musste am Montagabend 50-mal ausrücken. Viele Keller liefen mit Wasser voll.

Bild: Benjamin Liss

Nach Starkregen im Oberallgäu geht es ans Aufräumen. Rettenberg war vom Unwetter besonders betroffen. Und ein weggespültes Auto ist wieder aufgetaucht.
28.07.2021 | Stand: 06:18 Uhr

Strahlend blauer Himmel, Sonnenschein: Das Wetter ließ am Dienstagvormittag kaum mehr erahnen, mit welcher Wucht am Abend zuvor Starkregen Teile des Oberallgäus überflutet hatte. Binnen weniger Minuten hatte das Wasser in Rettenberg, Blaichach, Burgberg und Sonthofen Straßen, Keller und landwirtschaftliche Flächen überflutet.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar