Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Loipen im Allgäu

Langlaufen im Oberallgäu: Angst vor dem Ansturm auf die Loipen

Balderschwang

Sehr gute Bedingungen herrschen schon seit Wochen auf den Loipen in Balderschwang. Dort wird täglich gespurt, um eine entsprechende Grundlage zu haben, wenn der Winter richtig beginnt. Allerdings sind derzeit nur 700 von 3.000 Parkplätzen geöffnet.

Bild: Günter Jansen

Sehr gute Bedingungen herrschen schon seit Wochen auf den Loipen in Balderschwang. Dort wird täglich gespurt, um eine entsprechende Grundlage zu haben, wenn der Winter richtig beginnt. Allerdings sind derzeit nur 700 von 3.000 Parkplätzen geöffnet.

Bild: Günter Jansen

Nach Weihnachten dürfte es genug Schnee geben - und womöglich zu viele Langläufer. In Balderschwang ist schon viel los, in Oberstaufen wird noch nicht gespurt.
22.12.2020 | Stand: 05:30 Uhr

Die Oberallgäuer Hobbyskisportler stehen in den Startlöchern. Skifahren ist derzeit zwar tabu, weil keine Lifte laufen dürfen. Doch Langlaufen ist nicht verboten. Allerdings fehlt vielerorts noch der Schnee. In Balderschwang sind Skater und Klassiker bereits seit Wochen unterwegs. Viele Gemeinden befürchten, in den nächsten Wochen bei entsprechendem Schneefall von Langläufern überrannt zu werden.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat