Diesen Artikel lesen Sie nur mit
ZDF-Trödelshow "Bares für Rares"

Allgäuer Arzt hat Ekel-Überraschung für Horst Lichter dabei

Die Stühle im typischen 70er-Jahre-Orange standen kürzlich noch in der Praxis von Dr. Michael Hirsch (rechts). Bei „Bares für Rares“ hat Händler Wolfgang Pauritsch (links) ein Gebot abgegeben – und Moderator Horst Lichter staunte.

Die Stühle im typischen 70er-Jahre-Orange standen kürzlich noch in der Praxis von Dr. Michael Hirsch (rechts). Bei „Bares für Rares“ hat Händler Wolfgang Pauritsch (links) ein Gebot abgegeben – und Moderator Horst Lichter staunte.

Bild: Hirsch/Langer/ZDF

Die Stühle im typischen 70er-Jahre-Orange standen kürzlich noch in der Praxis von Dr. Michael Hirsch (rechts). Bei „Bares für Rares“ hat Händler Wolfgang Pauritsch (links) ein Gebot abgegeben – und Moderator Horst Lichter staunte.

Bild: Hirsch/Langer/ZDF

Mit kultigen Wartezimmerstühlen aus den 70ern war Dr. Michael Hirsch zu Gast in ZDF-Sendung „Bares für Rares“. Was verbarg sich unter einer der Sitzflächen?
07.07.2021 | Stand: 17:55 Uhr

Ein ziemlich kurioses Auktionsobjekt hatte Dr. Michael Hirsch in der Folge von „Bares für Rares“ dabei, die am Montag ausgestrahlt wurde. Dass die 70er wieder da und Möbel im Retrolook total angesagt sind, weiß auch der Germaringer Hausarzt Hirsch, der in seiner ehemaligen Praxis in Neugablonz noch zwei Stuhlreihen aus Kunststoff im typischen Orange aus dem Kult-Jahrzehnt stehen hatte. Nach seinem Umzug nach Germaringen, wo er voll ausgestattete und möblierte Behandlungsräume übernommen hatte, war für die knallfarbenen Kunststoffsitzschalen aber kein Platz mehr.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat