Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Oster-Gottesdienste

Kaufbeurer Pfarrer: "Es kostet viel Kraft, positiv zu bleiben"

Der evangelische Pfarrer Alexander Röhm (links) und sein katholischer Kollege Bernhard Waltner sind seit Ausbruch der Pandemie so intensiv im Austausch wie nie zuvor.

Der evangelische Pfarrer Alexander Röhm (links) und sein katholischer Kollege Bernhard Waltner sind seit Ausbruch der Pandemie so intensiv im Austausch wie nie zuvor.

Bild: Mathias Wild

Der evangelische Pfarrer Alexander Röhm (links) und sein katholischer Kollege Bernhard Waltner sind seit Ausbruch der Pandemie so intensiv im Austausch wie nie zuvor.

Bild: Mathias Wild

Kirchengemeinden in Kaufbeuren sind froh, an Ostern gemeinsam Präsenzgottesdienste feiern zu dürfen. Was planen die Kirchen und was fordern sie von der Politik?
30.03.2021 | Stand: 18:00 Uhr

„Egal was passiert – Ostern fällt nicht aus“, betont Pfarrer Alexander Röhm von der evangelischen Kirchengemeinde Kaufbeuren. Es gebe immer wieder Dinge, die die Freude trüben, doch das gehöre zum Leben. Auch der katholische Standpfarrer Bernhard Waltner lässt sich durch die Irritationen in der vergangenen Woche nicht entmutigen. „Die Menschen sehnen sich nach Hoffnung.“ Gerade jetzt könne Ostern eine Perspektive sein.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat