Corona-Update

Lockerungen für Kaufbeuren sind jetzt in greifbarer Nähe

Die nächtliche Ausgangssperre könne in Kaufbeuren ab Dienstag aufgehoben werden.

Die nächtliche Ausgangssperre könne in Kaufbeuren ab Dienstag aufgehoben werden.

Bild: Uwe Anspach, dpa (Symbolbild)

Die nächtliche Ausgangssperre könne in Kaufbeuren ab Dienstag aufgehoben werden.

Bild: Uwe Anspach, dpa (Symbolbild)

Inzidenzwert: Drei Tage unter 100 sind geschafft. Ab Dienstag könnte die Ausgangssperre aufgehoben werden. Welche Erleichterungen sind außerdem möglich?
28.05.2021 | Stand: 18:18 Uhr

Ständig neue Corona-Beschlüsse, schwankende Inzidenzwerte: Der Überblick darüber, was gerade unter welchen Auflagen erlaubt ist, geht schnell verloren. Die AZ-Redaktion fasst aktuelle wichtige Neuerungen zusammen:

Für Kaufbeuren meldet das RKI am Freitag, 28. Mai, 6 Uhr, eine Sieben-Tage-Inzidenz von 58,6 (Vortag: 45,0). Damit liegt der Wert den dritten Tag in Folge unter 100. Bleibt er unter der kritischen Marke, wären ab kommenden Dienstag Lockerungen für Gastronomie, Kultur und Einzelhandel möglich.

Einige Lockerungen sind genehmigungspflichtig

In diesem Fall will die Stadtverwaltung noch am Sonntag genehmigungspflichtige Lockerungen, wie die Aufhebung der Ausgangssperre ab 22 Uhr und die Öffnung der Außengastronomie, beim Gesundheitsministerium beantragen, damit diese ebenfalls ab Dienstag in Kraft treten können.

Gastronomie: Lokale, Cafés und Biergärten sind in Kaufbeuren zu – mit zwei Ausnahmen: Wirte dürfen Speisen ausliefern oder zum Mitnehmen verkaufen. Diese dürfen aber nicht an Ort und Stelle verzehrt werden.

Außengastronomie darf im Ostallgäu öffnen

Im Landkreis Ostallgäu ist Außengastronomie möglich. Maximal fünf Personen aus zwei Hausständen dürfen sich treffen, mit negativem Test und Terminbuchung vorab. Keinen Test brauchen vollständig Geimpfte und Genesene.

Baden mit Zeit-Slots

Lesen Sie auch
##alternative##
Corona-Update

Pandemie: Notbremse in Kaufbeuren bleibt angezogen

Freizeit: Die Freibäder in Kaufbeuren und Neugablonz bleiben weiter geschlossen. Im Ostallgäu ist Baden erlaubt – mit Tests und „Termin-Slots“. Das Freibad in Buchloe öffnet ab Samstag. Badegäste müssen beim Besuch ihre Kontaktdaten angeben.

Einkaufen im Einzelhandel ist mit Terminbuchung (Click & Meet) und in Kaufbeuren mit negativem Coronatest möglich. Unabhängig von der Inzidenz haben die Geschäfte für den täglichen Bedarf offen. Für Baumärkte oder Schuhgeschäfte, die zeitweilig inzidenzunabhängig öffnen durften, gelten aber weiter die strengeren Regeln wie für alle anderen Einzelhändler.