Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Klima-Aktionswoche

Mit Humor und Dialekt: Wolfgang Buck legt in Kaufbeuren den Finger in die Wunde

Wolf Buck Dreifaltigkeitskriche

Nachdenkliches bot der Liedermacher Wolfgang Buck zum Auftakt der Klima-Aktionswoche in der Kaufbeurer Dreifaltigkeitskirche.

Bild: Harald Langer

Nachdenkliches bot der Liedermacher Wolfgang Buck zum Auftakt der Klima-Aktionswoche in der Kaufbeurer Dreifaltigkeitskirche.

Bild: Harald Langer

Zur Klima-Aktionswoche feiert Liedermacher Wolfgang Buck in Kaufbeuren Premiere. Anschauungsunterricht gibt es dagegen im Unterholz.
##alternative##
Von Klaus Thiel
10.10.2021 | Stand: 19:05 Uhr

„Iech wär dann do“ – so stellte sich Wolfgang Buck vor und legte in der Kaufbeurer Dreifaltigkeitskirche los. Der Poet und Liedermacher ist für die Menschen in der Wertachstadt noch unbekannt. Er ist Franke und präsentiert sein umfassendes Repertoire beharrlich im Dialekt. Anlass seiner Premiere war der Auftakt der Ostallgäuer Klima-Aktionswoche, die in diesen Tagen mit zahlreichen Veranstaltung in Kaufbeuren und im Landkreis den Klimawandel ins Bewusstsein rücken soll. Bucks Auftritt: der Beitrag des Umweltausschusses in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar