Vorfall in Ermengerst

Nach Unfall auf Verkehrsinsel: Mann fährt mit stark beschädigtem VW Käfer weiter

Mit einem Auto vom Modell VW Käfer hat ein Mann in Ermengerst eine Verkehrsinsel überfahren.

Mit einem Auto vom Modell VW Käfer hat ein Mann in Ermengerst eine Verkehrsinsel überfahren.

Bild: Uwe Zucchi, dpa (Symbolbild)

Mit einem Auto vom Modell VW Käfer hat ein Mann in Ermengerst eine Verkehrsinsel überfahren.

Bild: Uwe Zucchi, dpa (Symbolbild)

In Ermengerst hat ein Mann mit seinem VW Käfer eine Verkehrsinsel überfahren und den Wagen dabei stark beschädigt. Polizisten machten den Fahrer ausfindig.
26.05.2021 | Stand: 13:18 Uhr

In Ermengerst hat ein Autofahrer seinen VW Käfer auf eine Verkehrsinsel gelenkt und das Auto dadurch demoliert. Wie die Polizei mitteilte, hörten Anwohnter Dienstagnacht in der Römerstraße Krach und sahen dann, dass am Ortsende in Richtung Ahegg ein VW Käfer auf der dortigen Verkehrsinsel stand.

Der Fahrer fuhr den Wagen danach in Richtung Ahegg davon, kam dann jedoch zurück und fuhr ohne anzuhalten in Richtung Wiggensbach weiter. Die Zeugen erkannten zwar kein Kennzeichen, sahen aber, dass ein Reifen am Pkw abgezogen war und der Wagen auf der Felge fuhr.

Stark beschädigter VW Käfer auf Firmengelände entdeckt

Die Polizei stellte fest, dass der Fahrer ursprünglich aus Richtung Wiggensbach in Richtung Ermengerst unterwegs war. Am Ortsende überfuhr er dann die Verkehrsinsel und beschädigte dabei einen Baum und ein Verkehrszeichen. Die Polizisten suchten den Bereich nach dem Fahrzeug ab und fanden den stark beschädigten VW Käfer auf einem Firmengelände. Die Ermittlungen führten die Beamten zum Fahrer des Wagens, den sie in der Wohnung seiner Freundin antrafen.

Alkoholtest und Blutentnahmen bei Fahrer durchgeführt

Der 39-jährige Mann war alkoholisiert und ein etwa eineinhalb Stunden nach dem Unfall durchgeführter Atemalkoholtest ergab laut Polizei einen Wert von rund 0,5 Promille. Nachdem der Mann angab, nach dem Unfall Alkohol getrunken zu haben, wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwältin zwei Blutentnahmen durchgeführt.

Der Mann wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Der Schaden am Auto beträgt etwa 7.000 Euro, der Schaden an Verkehrszeichen und Baum etwa 500 Euro.

Lesen Sie auch
##alternative##
Unfall zwischen B12, B19 und A980

Unfall bei Waltenhofen: Auto brennt aus - 13.000 Euro Schaden

Lesen Sie auch: Auto überschlägt sich mehrfach - 30-Jähriger schwer verletzt