Theater in Kempten

Multitalent Corinne Steudler verstärkt Theater-Ensemble in Kempten

Corinne Steudler (29) verstärkt das Ensemble des Theaters (hier im Stück "Der Zauberer von Oz).

Corinne Steudler (29) verstärkt das Ensemble des Theaters (hier im Stück "Der Zauberer von Oz).

Bild: Ralf Lienert

Corinne Steudler (29) verstärkt das Ensemble des Theaters (hier im Stück "Der Zauberer von Oz).

Bild: Ralf Lienert

Corinne Steudler ist Schauspielerin, Sängerin, Tänzerin und kann noch einiges mehr. Warum das Theater Kempten der 29-Jährigen nun eine unbefristete Stelle gibt.
02.07.2021 | Stand: 17:24 Uhr

Das Schauspieler-Ensemble am Theater in Kempten wächst weiter: Ab 1. September erhält Corinne Steudler eine unbefristete Dreiviertelstelle und verstärkt damit das Darsteller-Team, das bisher aus Julia Jaschke, Hans Piesbergen und Sebastian Strehler besteht. Die 29-jährige gebürtige Schweizerin ist keine Unbekannte in Kempten. Sie war bereits in etlichen (Eigen-)Produktionen zu sehen, etwa in Shakespeares „Sturm“, im „Räuber Hotzenplotz“, in Goethes „Wahlverwandtschaften“ und im Märchensommer-Musical „Der Zauberer von Oz“. Auch bei den Hinterhof-Konzerten machte sie mit.

Intendantin Silvia Armbruster hat – mit finanzieller Hilfe durch Theatermäzenin Annemarie Simon – ein ausgesprochenes Multitalent engagiert. Corinne Steudler ist nicht nur Schauspielerin, sondern auch Sängerin, Tänzerin, Model und ausgebildete Yoga-Lehrerin. Inzwischen ist sie mit ihrem Lebenspartner nach Kempten gezogen. „Wir haben sehr viel mit ihr vor“, teilt Theatersprecherin Nicole Schönmetzer mit. Sie werde Workshops und neue Formate im Theater machen. 2019 war Steudler schon einmal am Kemptener Theater angestellt – allerdings auf einer halben Stelle, die auf ein Jahr befristet war.

Zunächst wird Steudler, die sich von 2009 bis 2013 an der Theaterakademie August Everding in München ausbilden ließ, beim neuen Märchensommer-Stück „Aladin und die Wunderlampe“ auf der Burghalde-Bühne mitspielen und das Stück auch choreografieren. In der kommenden Saison spielt sie bei zwei Uraufführungen, einer Premiere und bei der Wiederaufnahme des „Sturm“ mit.