Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Regeln

So haben Allgäuer Wirte und ihre Gäste den Restaurant-Neustart am Montag erlebt

Speisen stellt die Mitarbeiterin des "Goldenen Fässle“ (Foto) vor die Gäste, Getränke werden auf dem Tisch platziert.

Speisen stellt die Mitarbeiterin des "Goldenen Fässle“ (Foto) vor die Gäste, Getränke werden auf dem Tisch platziert.

Bild: Ralf Lienert

Speisen stellt die Mitarbeiterin des "Goldenen Fässle“ (Foto) vor die Gäste, Getränke werden auf dem Tisch platziert.

Bild: Ralf Lienert

Corona: Seit Montag dürfen die Allgäuer Gastronomie-Betriebe wieder im Inneren bewirten. Warum einige dennoch nicht öffnen – und sogar für immer schließen.
26.05.2020 | Stand: 08:02 Uhr

Ein älteres Ehepaar betritt das "Goldene Fässle“ in der Kemptener Innenstadt. Geschäftsführerin Pia Henze zeigt ihren Gästen die Plätze und erklärt: "Momentan kann ich Ihnen leider nicht die Garderobe abnehmen, wie wir es sonst tun.“ Abstand ist auch hier in Zeiten des Coronavirus die Devise. Seit Montag dürfen Gastronomiebetriebe nun wieder Gäste im Inneren der Cafés und Restaurants bewirten.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat