Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Bund Naturschutz

Kommt ein Fahrverbot für E-Bikes in den Allgäuer Bergen?

Mit dem E-Mountainbike sind viele Bergsportler unterwegs. Zunehmend aber auch Menschen, die ohne Motorunterstützung gar nicht so weit hinaufkommen würden.

Mit dem E-Mountainbike sind viele Bergsportler unterwegs. Zunehmend aber auch Menschen, die ohne Motorunterstützung gar nicht so weit hinaufkommen würden.

Bild: Benedikt Siegert

Mit dem E-Mountainbike sind viele Bergsportler unterwegs. Zunehmend aber auch Menschen, die ohne Motorunterstützung gar nicht so weit hinaufkommen würden.

Bild: Benedikt Siegert

Der Bund Naturschutz will, dass man mit elektrisch unterstützten Fahrrädern im alpinen Gelände nicht mehr unterwegs sein darf. Dafür erntet er Widerspruch.

22.08.2020 | Stand: 07:29 Uhr

Das Fahren mit E-Bikes soll im alpinen Gelände verboten werden. Das fordert der Bund Naturschutz (BUND) und hat sich auch mit der Frage beschäftigt, ob das rechtlich überhaupt möglich ist oder ob Gesetze geändert werden müssten. Im Gespräch mit unserer Redaktion sagte BUND-Regionalreferent Thomas Frey, grundsätzlich sei die Organisation fürs Fahrradfahren – mit oder ohne Elektromotor-Unterstützung. „Ich bin auch manchmal mit dem E-Bike meiner Frau unterwegs“, sagte er. E-Bikes seien ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz. Der BUND wolle die Menschen aufs Fahrrad bringen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat