Polizei

Fahrzeugkauf in Rettenbach: Mit falschen Kennzeichen unterwegs

Bei einem Fahrzeugkauf in Rettenbach sind falsche Kennzeichen verwendet worden.

Bei einem Fahrzeugkauf in Rettenbach sind falsche Kennzeichen verwendet worden.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Bei einem Fahrzeugkauf in Rettenbach sind falsche Kennzeichen verwendet worden.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Bei einem Fahrzeugkauf in Rettenbach sind falsche Kennzeichen verwendet worden. Das hat die Polizei auf den Plan gerufen.
24.12.2021 | Stand: 14:57 Uhr

Unstimmigkeiten bei einem Fahrzeugkauf haben die Polizei in Rettenbach auf den Plan gerufen. Am Donnerstagmittag wurde der Polizeiinspektion Marktoberdorf mitgeteilt, dass bei einem geplanten Fahrzeugkauf Auffälligkeiten an dem betroffenen Auto festgestellt wurden.

Fahrzeugverkäufer erwartet Anzeige

Die eingesetzten Polizeibeamten konnten vor Ort feststellen, dass an dem bereits abgemeldeten Fahrzeug die Kennzeichen eines anderen Autos angebracht waren. Dies sollte den Anschein erwecken, dass das Fahrzeug noch zugelassenen ist, um eine Probefahrt zu ermöglichen. Den 38-jährigen Fahrzeugverkäufer erwartet nun eine Anzeige wegen Urkundenfälschung und Kennzeichenmissbrauch.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.