Veranstaltungen im Allgäu 2021

Landestheater sagt Bayerische Theatertage 2021 in Memmingen ab

Das Landestheater Schwaben: Die Bayerischen Theatertage finden auch 2021 nicht in Memmingen statt.

Das Landestheater Schwaben: Die Bayerischen Theatertage finden auch 2021 nicht in Memmingen statt.

Bild: Matthias Becker (Archiv)

Das Landestheater Schwaben: Die Bayerischen Theatertage finden auch 2021 nicht in Memmingen statt.

Bild: Matthias Becker (Archiv)

Eigentlich sollten im Mai die Bayerischen Theatertage am Landestheater Schwaben in Memmingen stattfinden. Doch das LTS-Festival fällt erneut Corona zum Opfer.
05.02.2021 | Stand: 09:28 Uhr

Auch beim zweiten Anlauf klappt es nicht: Die Bayerischen Theatertage in Memmingen finden nicht statt. Das Landestheater Schwaben als Gastgeber hat das Bühnenfestival, geplant von 12. bis 23. Mai, abgesagt. Intendantin Kathrin Mädler begründet den Schritt vor allem mit der fehlenden Perspektive angesichts der andauernden Corona-Pandemie. „Der Schritt ist uns unglaublich schwergefallen“, sagt Mädler. Die Chancen auf eine Realisierung seien aber immer weiter gesungen. Eine erneute Verschiebung auf den Spätsommer oder das Jahr 2022 werde es nicht geben.

Eigentlich hätten die Theatertage schon im vergangenen Frühjahr in Memmingen stattfinden sollen. Auch da machte die Corona-Lage einen Strich durch die Rechnung. Nun plante Mädlers Organisationsteam, das Festival mit dem selben Konzept und den damals geladenen 20 Ensembles im Mai 2021 zu veranstalten. „Wir haben lange daran festgehalten“, erläutert Intendantin Kathrin Mädler. „Es wäre ein tolles Zeichen gewesen, in diesen schwierigen Zeiten zu spielen.“ Doch in den vergangenen Wochen sei deutlich geworden. dass eine Öffnung in immer weitere Ferne rücke. Zwar seien die Theater vorerst bis Ende Februar geschlossen. Mädler rechnet aber damit, dass es frühestens um Ostern wieder losgeht.

Landestheater Schwaben: Corona sorgt erneut für Frust in Memmingen

Selbst dann seien Veranstaltungen nur unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln möglich. Das hätte, so argumentiert sie, dem Grundgedanken von Begegnung und Austausch widersprochen. Außerdem hätte am Landestheater Schwaben in Memmingen nun die heiße Phase der Organisation begonnen samt finanzieller Verpflichtungen. Deshalb sei es sinnvoll erschienen, die Theatertage abzusagen, bevor viel Geld ausgegeben wird. Eine erneute Verschiebung ins Jahr 2022 sei nicht möglich, weil schon länger feststehe, dass dann das „ETA Hoffmann Theater Bamberg“ das Bühnenfestival ausrichten werde.

Das Landestheater Schwaben möchte durchstarten, sobald ein Spielbetrieb wieder möglich und erlaubt ist. Die restliche Saison wird neu terminiert und unter dem Motto „Theatersommer“ laufen. Geplant sind fünf Premieren und „sehr viele Aufführungen“, sagt Mädler.