Misslungener Juwelier-Coup

Nach brachialem Einbruchsversuch: Fluchtauto in Fischen gefunden

Nach dem brachialen Einbruchsversuch in ein Juweliergeschäft in Oberstdorf hat die Polizei das Fluchtfahrzeug der Täter gefunden.

Nach dem brachialen Einbruchsversuch in ein Juweliergeschäft in Oberstdorf hat die Polizei das Fluchtfahrzeug der Täter gefunden.

Bild: Davor Knappmayer

Nach dem brachialen Einbruchsversuch in ein Juweliergeschäft in Oberstdorf hat die Polizei das Fluchtfahrzeug der Täter gefunden.

Bild: Davor Knappmayer

Nach dem missglückten Einbruchsdiebstahl bei einem Juwelier in Oberstdorf ist am Mittwochnachmittag das Fluchtfahrzeug der Täter in Fischen gefunden worden.

05.08.2020 | Stand: 21:45 Uhr

Nach Angaben von Polizeisprecher Holger Stabik handelt es sich um einen 1er BMW mit Ravensburger Kennzeichen. Dieser werde jetzt kriminaltechnisch untersucht.

Am frühen Dienstagmorgen waren vermutlich vier Männer rückwärts mit einem in München gestohlenen VW-Passat in die Tür des Juweliers gekracht. Doch es gelang ihnen nicht, sich Zutritt in die Verkaufsräume zu verschaffen. Deshalb flohen sie in dem jetzt gefunden Pkw. Fischen liegt einige Kilometer nördlich von Oberstdorf.

Polizei verfolgt zwei heiße Spuren

Die Polizei verfolgt noch zwei möglicherweise heiße Spuren: So gibt es Hinweise, dass vier, eventuell aus Osteuropa stammende Männer sich bereits am vergangenen Samstag in Oberstdorf aufgehalten hatten. Sie waren mit zwei Autos mit Münchener und Stuttgarter Kennzeichen unterwegs.

Waren es die erfolglosen Einbrecher? Der silberfarbene VW Passat soll am Abend vor der Tat in Oberstdorf gesehen worden sein.