Nordische Ski-Weltmeisterschaften Oberstdorf 2021

Gilt bei der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf wirklich das "schärfste" Corona-Konzept Bayerns?

Bei der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf gelten Maskenpflicht und strikte Hygiene-Regeln. Helfer wie Lara (M.) und Anka Bot oder Peter Langosch müssen sich regelmäßig auf Corona testen lassen. Dennoch gibt es Kritik.

Bei der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf gelten Maskenpflicht und strikte Hygiene-Regeln. Helfer wie Lara (M.) und Anka Bot oder Peter Langosch müssen sich regelmäßig auf Corona testen lassen. Dennoch gibt es Kritik.

Bild: Ralf Lienert

Bei der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf gelten Maskenpflicht und strikte Hygiene-Regeln. Helfer wie Lara (M.) und Anka Bot oder Peter Langosch müssen sich regelmäßig auf Corona testen lassen. Dennoch gibt es Kritik.

Bild: Ralf Lienert

Zur Nordischen Ski-WM in Oberstdorf gelten strenge Corona-Regeln. Die Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller spricht vom "schärfsten" Corona-Konzept Bayerns.
Bei der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf gelten Maskenpflicht und strikte Hygiene-Regeln. Helfer wie Lara (M.) und Anka Bot oder Peter Langosch müssen sich regelmäßig auf Corona testen lassen. Dennoch gibt es Kritik.
Von Allgäuer Zeitung
19.02.2021 | Stand: 16:21 Uhr

"Jetzt steht das vielleicht schärfste Corona-Hygienekonzept Bayerns", sagte Landrätin Indra Baier-Müller im Zuge der letzten Vorbereitungen auf die Nordische Ski-WM 2021. Die Weltmeisterschaften in Oberstdorf starten offiziell am kommenden Mittwoch (24. Februar). Schon ab dem Wochenende reisen die ersten Athleten, Betreuer und Medienvertreter im Oberallgäu an.

Insgesamt werden bis zu 4.500 Gäste in den zehn WM-Tagen erwartet. Weil die Ski-Weltmeisterschaft inmitten des Corona-Lockdowns und begleitet von Sorgen um neuartige Virus-Mutationen stattfindet, hatte es teils harsche Kritik gegeben. Ein Oberstdorfer Hotelier, aber auch etliche Leserbriefschreiber in der Allgäuer Zeitung warfen die Frage auf, ob das Festhalten an der WM angebracht sei - angesichts der Tatsache, dass für die Bürger, Händler oder Gastronomen noch immer weitreichende Verbote gelten.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und Gesundheitsminister Klaus Holetschek hatten zuvor erklärt, dass sie auf das Hygienekonzept der Nordischen Ski-WM vertrauen.

Nordische Skiweltmeisterschaften 2021 in Oberstdorf: Hotel-Mitarbeiter sollen sich auch testen lassen

Die Oberallgäuer Landrätin Baier-Müller schwor in einer Videoschalte gegen Ende dieser Woche die Oberstdorfer Hoteliers auf die anstehende WM ein. Das Landratsamt in Sonthofen teilte mit, dass dabei das bisherige Hygienekonzept "kurzfristig nochmals komplett auf Herz und Nieren überprüft und in Abstimmung mit allen Beteiligten nachgeschärft" worden sei.

Die Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller.
Die Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller.
Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Neu ist laut der Behörde, dass sich während der Weltmeisterschaft auch die Mitarbeiter der Hotels bei einer Außenstelle des Testzentrums Sonthofen in Oberstdorf regelmäßig auf Corona testen lassen sollen. "Wir möchten Sie eindringlich darum bitten, diese Testungen vorzunehmen“ appellierte Baier-Müller an die Hoteliers.

Lesen Sie auch
Rund 24 000 Corona-Tests wurden bei der Ski-WM durchgeführt. Neben dem Eislaufzentrum (Bild) gab es auch ein Testzentrum für die Bevölkerung.
Großveranstaltung

Gesundheitsamt zieht positive Bilanz der Ski-WM in Oberstdorf

Die Landrätin setzt auf "engmaschige" Tests aller Akkreditierten bei der WM. Die Gäste seien gewissermaßen "gekapselt", würden genau erfasst und regelmäßig getestet. Das Testkonzept schließe die Helfer mit ein (Lesen Sie auch: Wer gewinnt bei der Nordischen Ski-WM 2021 Medaillen?).

Söder: Corona-Hygienekonzepte für Freiluftsportereignisse

Ziel sei es, Infektionen bei der Bevölkerung zu verhindern. Dass dies durch ein gutes Hygienekonzept möglich sei, hätten auch "die großen Weltcupveranstaltungen in Oberhof und Berchtesgaden gezeigt". Auch Markus Söder und die Bayerische Staatsregierung hatten auf ähnliche Veranstaltungen verwiesen. So habe unter anderem die Rennrodel-WM Ende Januar am Königssee gezeigt, dass "ein Freiluftsportereignis bei strikter Anwendung der Vorschriften" funktioniere, teilte ein Regierungssprecher mit.

"Wir werden unseren Aufgaben und der Herausforderung als Gesundheitsbehörde vollumfänglich nachkommen", sagte Landrätin Baier-Müller wenige Tage vor Beginn der Nordischen Ski-WM 2021.

Bilderstrecke

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Wer sind die Favoriten?