Infos zu Antrag und Bußgeld

Polizei ertappt häufig Schulschwänzer am Allgäu Airport: Darf man Kinder für einen Urlaub aus der Schule nehmen?

Kann man Kinder von der Schule befreien für Urlaub? Wie der Antrag auf Freistellung gelingt.

Kann man Kinder von der Schule befreien für Urlaub? Wie der Antrag auf Freistellung gelingt.

Bild: Andreas Arnold, dpa (Symbolbild)

Kann man Kinder von der Schule befreien für Urlaub? Wie der Antrag auf Freistellung gelingt.

Bild: Andreas Arnold, dpa (Symbolbild)

Schulschwänzer am Flughafen Memmingen: Etliche Familien bekamen zuletzt ein Bußgeld. Ist in Bayern ein Antrag zur Schulbefreiung wegen Urlaubs möglich?
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
13.05.2022 | Stand: 13:15 Uhr

Fast 20 Schulschwänzer erwischte die Grenpolizei am Flughafen Memmingen in der Woche vor den Osterferien am Allgäu Airport. Und auch in den vergangenen Tagen tappten schon wieder Eltern mit ihren Kindern in die Falle der Beamten am Regionalflughafen.

Zwei Mütter im Alter von 30 und 34 und ein Vater (41) waren mit ihren Kindern außerhalb der Ferienzeit und ohne Schulbefreiung verreist, teilte die Polizei mit. Was soll daran so schlimm sein, mal ein oder zwei Tage vor den Ferien oder dem Wochenende den Abflug zu machen - weil der Flieger schon am Donnerstag geht oder das Hotel dann günstiger ist? So denken offensichtlich einige Eltern - doch genau das weiß auch die Polizei. Die Beamten verstärken in den Tagen vor oder nach den Ferien in Bayern und Baden-Württemberg ihre Kontrollen an den Flughäfen. Wer dann ertappt wird, dem droht ein saftiges Bußgeld.

Vor den kommenden Pfingstferien beantworten wir deshalb die wichtigsten Fragen:

  • Kann man Kinder von der Schule befreien für Urlaub?
  • Wie befreie ich mein Kind vom Unterricht?
  • Was passiert, wenn man während der Schulzeit in den Urlaub fährt?
  • Wie stelle ich einen Antrag auf Schulbefreiung?
  • Oder: Wie schreibe ich eine Entschuldigung für die Schule wegen Urlaub?

Kann ich mein Kind wegen Urlaub aus der Schule nehmen?

In Deutschland gibt es die allgemeine Schulpflicht. Sie gilt in Bayern für zwölf Jahre: neun Jahre Vollzeitschulpflicht und drei Jahre Berufsschulpflicht. Wer ohne Entschuldigung oder Befreiung beim Unterricht fehlt, verstößt gegen die Schulpflicht.

Lesen Sie auch
##alternative##
Etliche Familien starten zu früh in die Ferien

Flughafen-Polizei in Memmingen erwischt 17 Schulschwänzer vor den Ferien am Allgäu Airport

Ein Kind einfach aus dem Unterricht zu nehmen, um etwas früher in die Ferien zu starten, ist also verboten. Schüler können jedoch freigestellt werden. Das erfordert einen Antrag, der von der Direktion der Schule bewilligt werden muss.

Aber: In der Regel wird solch ein Antrag nur aus zwingenden und nachvollziehbaren Gründen genehmigt. Weil der Flug am Donnerstag günstiger als am Samstag ist, wird im Normalfall nicht dazu gezählt.

Begründete Ausnahmefälle für eine Befreiung vom Schulbesuch sind von Bundesland zu Bundesland etwas unterschiedlich. Es können beispielsweise besondere Anlässe sein wie

  • eine Beerdigung,
  • eine Hochzeit naher Angehöriger,
  • eine kurzzeitige Befreiung aus religiösen Gründen,
  • bestimmte sportliche Wettkämpfe.

Wie stelle ich einen Antrag auf Schulbefreiung?

Das Formular finden Eltern in der Regel im Sekretariat in der Schule. Manche Einrichtungen bieten auch Vordrucke auf ihrer Webseite an. Laut Bußgeldkatalog 2022 reicht meist ein formloses Schreiben, in dem der Antrag auf Schulbefreiung gestellt wird. Dieses muss Folgendes beinhalten:

  • Datum
  • Dauer
  • Begründung der Freistellung
Gute Chancen auf Erfolg haben Eltern, wenn der der Antrag auf Schulbefreiung nur wenige Tage umfasst. Denn die Freistellung kann abgelehnt werden, sollte der Schüler zu viel vom Unterricht verpassen.
Gute Chancen auf Erfolg haben Eltern, wenn der der Antrag auf Schulbefreiung nur wenige Tage umfasst. Denn die Freistellung kann abgelehnt werden, sollte der Schüler zu viel vom Unterricht verpassen.
Bild: Peter Steffen, dpa (Symbolbild)

Wichtig: Die Schulbefreiung muss beantragt werden. Eine schriftliche Entschuldigung der Erziehungsberechtigten im Vorfeld oder gar im Nachgang reicht keineswegs aus.

In dem Antrag sollten die Eltern möglichst konkret schildern, warum sie ihr Kind schon früher aus dem Unterricht nehmen wollen. Die Schule braucht eine nachvollziehbare Begründung. Das können beispielsweise die Hochzeit oder der Geburtstag naher im Ausland lebender Verwandter sein. Wer als Grund angibt, dass man den Flug wegen des günstigen Urlaubsangebots unbedingt erwischen will, muss mit einer Absage rechnen.

Wann kann mein Antrag auf Freistellung abgelehnt werden?

Es ist ratsam, nur eine Freistellung über sehr wenige Tage zu beantragen. Denn eine Absage kann die Schule auch erteilen, wenn die Schülerin oder der Schüler zu viel Lernstoff verpassen würde.

Wenn der Antrag auf Schulbefreiung abgelehnt wurde, sollte die Familie das akzeptieren und sich daran halten. Schule und Behörden haben ein besonderes Augenmerk darauf, ob das Kind nach abgelehnter Befreiung vom Unterricht nun plötzlich krank wird. Nachverhandeln bringt da nichts - wer jetzt erwischt wird, dem droht ein empfindliches Bußgeld

Was passiert wenn man während der Schulzeit in den Urlaub fährt?

Unerlaubtes Fehlen von der Schule ist eine Ordnungswidrigkeit. Heißt: Wer erwischt wird, muss zahlen. In Bayern kann das Bußgeld dafür sogar noch drastischer ausfallen, als in manchen anderen Bundesländern: Die Bußgelder für Schulschwänzer können laut Bußgeldkatalog Bayern bis zu 1000 Euro hoch sein. In Baden-Württemberg muss man 50 bis 300 Euro pro Fehltag berappen.

In den Fällen am Allgäu Airport lagen die Strafen zuletzt meist im Bereich von wenigen hundert Euro. Das vermeintliche Schnäppchen beim Billigflieger ist dann auf einmal doch nicht mehr so günstig.

Mehr Nachrichten aus der Welt lesen Sie hier.

Allgäuer Zeitung Umfrage: Jetzt mitmachen und I-Pad gewinnen

Sie wollten uns schon immer einmal Ihre Meinung zu allgaeuer-zeitung.de sagen? Machen Sie mit bei unserer Leser-Befragung und gewinnen Sie mit etwas Glück ein iPad und viele weitere tolle Preise! Hier kommen Sie direkt zur Umfrage.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.