Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Fußball

Ihr Schulfach heißt: Tore verhindern

In der „Westallgäuer Torwartschule“ bekommen die Nachwuchskeeper aus drei Vereinen einmal pro Woche ein spezielles Training für ihre wichtige Aufgabe zwischen den Pfosten.

In der „Westallgäuer Torwartschule“ bekommen die Nachwuchskeeper aus drei Vereinen einmal pro Woche ein spezielles Training für ihre wichtige Aufgabe zwischen den Pfosten.

Bild: Florian Wolf

In der „Westallgäuer Torwartschule“ bekommen die Nachwuchskeeper aus drei Vereinen einmal pro Woche ein spezielles Training für ihre wichtige Aufgabe zwischen den Pfosten.

Bild: Florian Wolf

In der „Westallgäuer Torwartschule“ werden die Nachwuchskeeper aus Weiler, Lindenberg und Scheidegg ausgebildet. Was dort auf dem "Stundenplan" steht.
17.04.2022 | Stand: 18:00 Uhr

„Torwart ist einfach eine geile Position. Entweder bist du der Held oder der Depp – ein schmaler Grat“, sagt Adrian Beck. Auf diesem ist er selbst gewandelt. Fast 20 Jahre lang hat er in Weiler, Lindenberg und Scheidegg gespielt. Natürlich als Torhüter. Seine Faszination für den Job zwischen den Pfosten will er nun an den Nachwuchs weitergeben. Der 37-Jährige aus Lindenberg hat zusammen mit seinen Ex-Klubs die „Westallgäuer Torwartschule“ auf die Beine gestellt.