"Aurelia" setzt auf Molke

Gutes und Leckeres aus Weiler-Simmerberg

"Einfach gut Essen": Chefin Aurelia Nachbauer verkauft Naturprodukte an über 20.000 Privatkunden.

"Einfach gut Essen": Chefin Aurelia Nachbauer verkauft Naturprodukte an über 20.000 Privatkunden.

Bild: Silvia Reich-Recla

"Einfach gut Essen": Chefin Aurelia Nachbauer verkauft Naturprodukte an über 20.000 Privatkunden.

Bild: Silvia Reich-Recla

Molke und Brennter (Urhafer). Darauf setzt Aurelia Nachbauer (54) aus Weiler-Simmerberg seit 23 Jahren. Ihr Unternehmen „Aurelia Naturprodukte“ boomt.
06.05.2021 | Stand: 13:43 Uhr

Einfach und gut essen, dabei auch satt werden. Darum geht es Aurelia Nachbauer. Sie bietet gesunde Halbfertigprodukte wie beispielsweise Linsentopf, Graupensuppe oder das Hanf-Früchte-Müsli. Bekannt ist „Aurelia“ aber auch für die Tee- und Kräutermischungen. Kräuter, Hanf und auch Hafer lässt die Unternehmerin in Bio-Qualität anbauen, vorwiegend in Österreich. Rückblickend sagt die gelernte Bäckerin und Konditorin. „Ich hab’ aufs richtige Pferd gesetzt.“

Mitte der 90er Jahre zog die gebürtige Immenstädterin wieder in ein Haus zusammen mit ihren Eltern, und zwar in Simmerberg. „Dieses Haus hatte mein Urgroßvater um 1900 gebaut, wir kauften es wieder zurück.“ Es wurde auch Firmensitz von „Aurelia“.

Nachbauer packte getrocknete Molke ab, ein Nebenprodukt aus der Käseherstellung ihres Onkels, der eine Sennerei betrieb. Mit den Päckchen im Kofferraum fuhr sie in größere Städte, beispielsweise nach Ulm, um die Ware in Einkaufpassagen und auf Märkten an den Mann zu bringen. „Molke war damals ’in’, das hat geboomt.“ Molke unterstütze bei Darmproblemen.

Auch Brennter, der Urhafer, sei gesund und nahrhaft. Eine alte Mühle produziere den Brennter für sie seit Jahren nach alter Familienrezeptur. „Der Hafer wird gebrochen, nicht gepresst“, sagt Nachbauer. „So bleibt der Kern erhalten.“ Seit 15 Jahren hält Nachbauer auch Vorträge über gesunde Ernährung. „Ich weiß viel über Molke und die Lehre Sebastian Kneipps. Das hat sich angeboten.“

Salze, Kräuter und Brennter: Die Produkte von "Aurelia" sind auch schöne Geschenkideen.
Salze, Kräuter und Brennter: Die Produkte von "Aurelia" sind auch schöne Geschenkideen.
Bild: Silvia Reich-Recla

Nachbauer verbrachte ihre Jugend in Bad Wörishofen, ihre Eltern betrieben dort ein Feinkostgeschäft. Vor 15 Jahren begann die naturverbundene Frau auch mit dem Internethandel. Der boomte ebenfalls. Sie mietete vor fünf Jahren deshalb das Nachbargebäude des Firmensitzes in Simmerberg an. „Uns ist alles zu eng geworden.“ Nun folgt in wenigen Wochen aber der Umzug in eine Gewerbehalle nach Heimenkirch.

Aurelia Nachbauer hat (vorwiegend fürs Abfüllen und den Versandhandel) 38 Frauen und zwei Männer eingestellt. „Mein Sohn Dominik unterstützt mich ebenfalls tatkräftig im Unternehmen.“

Zum Laden in Oberstdorf, den es seit fünf Jahren gibt, hat sie gegenüber ein kleines Geschäft angemietet. Das soll im September eröffnet werden. Es heißt „Die Gesundheitsstube“. Irisdiagnose, Dorntherapie, Akkupressur, Homöopathie – Vorträge rund um die Gesundheit sollen dort geboten werden. Nachbauer will dort eng mit Leuten zusammenarbeiten, die auch auf gesundes, bewusstes Leben setzen.

Sie ist zudem die Initiatorin der Kneipp-Gesundheitstage in Oberstdorf, die am 2. und 3. September stattfinden. Mit Vorträgen und einer kleinen Messe rund um die Gesundheit.