Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Stadtentwicklung

Füssener Sieger-Modell sorgt für Unruhe unter Bürgern

Ziegelwies

Das siegreiche Modell: Zwischen je drei kleineren und drei größeren städtischen Gebäuden in der Ziegelwies sollen weitere drei Baukörper entstehen. Diese Holzbauten sind laut Entwurf jeweils viergeschossig. Diese massive Nachverdichtung stößt im Füssener Stadtteil auf Kritik der Bürger.

Bild: Heinz Sturm

Das siegreiche Modell: Zwischen je drei kleineren und drei größeren städtischen Gebäuden in der Ziegelwies sollen weitere drei Baukörper entstehen. Diese Holzbauten sind laut Entwurf jeweils viergeschossig. Diese massive Nachverdichtung stößt im Füssener Stadtteil auf Kritik der Bürger.

Bild: Heinz Sturm

Klimaangepasst bauen und trotzdem bezahlbare Wohnungen schaffen: Das will Füssen mit Pilotprojekt erreichen. Warum es dennoch Kritik gibt.
22.10.2021 | Stand: 12:00 Uhr

Die Stadt Füssen will ihre Wohnungen in der Ziegelwies modernisieren und gleichzeitig durch Nachverdichtung weiteren bezahlbaren Wohnraum schaffen. Doch gerade die denkbare Nachverdichtung beunruhigt viele Bürgerinnen und Bürger in dem kleinen Stadtteil: „Das ist viel zu massiv, das ist eine Überbelastung für die Natur und für die Menschen hier“, fasste eine Ziegelwieserin im Gespräch mit unserer Zeitung den allgemeinen Tenor zusammen. Die Kritik entzündet sich an dem Entwurf mit drei viergeschossigen Wohnhäusern, der den Architektenwettbewerb für dieses Projekt gewonnen hat. Im Stadtrat wurde aber versichert, dass damit die künftige Planung noch gar nicht fixiert sei. Diesen langwierigen Prozess müsse man erst noch starten.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar