SVM zieht Konsequenzen

"Mir persönlich tut die Entscheidung leid" - SVM-Vorstand zu Trennung von Frings

Der SV Meppen trennt sich von Trainer Torsten Frings.

Der SV Meppen trennt sich von Trainer Torsten Frings.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Archivbild)

Der SV Meppen trennt sich von Trainer Torsten Frings.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Archivbild)

Der SV Meppen trennt sich von Trainer Torsten Frings. Frings hat erst zu Saisonbeginn beim SVM angefangen. Wer die Mannschaft jetzt vorübergehend trainiert.
##alternative##
dpa
14.04.2021 | Stand: 16:24 Uhr

Der Fußball-Drittligist SV Meppen hat sich von seinem Trainer Torsten Frings getrennt. Damit zogen die Emsländer die Konsequenzen aus den zuletzt enttäuschenden sportlichen Leistungen. Zunächst soll Co-Trainer Mario Neumann zusammen mit Torwarttrainer André Poggenborg und Athletiktrainer Daniel Vehring die Mannschaft übernehmen, wie der Club am Mittwoch mitteilte.

Frings hatte erst zu Beginn der Saison die Nachfolge von Christian Neidhart angetreten, der zum West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen gewechselt war. Für Ex-Nationalspieler Frings war es die zweite Station als Cheftrainer, zuvor war er beim SV Darmstadt 98 ebenfalls vorzeitig beurlaubt worden.

SVM-Sportvorstand tut die Trennung von Trainer Torsten Frings leid

"Mir persönlich tut die Entscheidung leid. Ich war der festen Überzeugung, dass wir mit Torsten längerfristig etwas aufbauen können", sagte SVM-Sportvorstand Heiner Beckmann. "Oberste Priorität hat der Klassenerhalt, dem ist alles unterzuordnen. Jetzt ist die Mannschaft in der Pflicht", sagte Beckmann.

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Serie und dem deprimierenden 0:3 gegen den SV Wehen Wiesbaden am Montagabend haben die Niedersachsen nur noch drei Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Lesen Sie auch: RB-Trainer Nagelsmann dementiert Gespräche mit FC Bayern

Lesen Sie auch
##alternative##
HSV-Trainerwechsel

«Hrubesch ist der richtige Mann» - Reaktionen zum HSV-Trainerwechsel