Video-Umfrage

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf trotz Corona? Das sagen Passanten

Was denken Oberstdorfer darüber, dass die Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf trotz der Corona-Pandemie stattfindet?

Was denken Oberstdorfer darüber, dass die Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf trotz der Corona-Pandemie stattfindet?

Bild: Michelle Aus dem Bruch

Was denken Oberstdorfer darüber, dass die Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf trotz der Corona-Pandemie stattfindet?

Bild: Michelle Aus dem Bruch

Die Nordische Ski WM 2021 findet vom 23. Februar bis 7. März statt. Gibt es Bedenken wegen Corona? Wir haben in der Fußgängerzone in Oberstdorf nachgefragt.
05.02.2021 | Stand: 12:08 Uhr

In weniger als drei Wochen beginnt die Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf. Sportler, Trainer und Journalisten aus der ganzen Welt werden in Oberstdorf zu Gast sein. Wie ist die Stimmung vor Ort? Glauben die Einheimischen, dass durch die Ski-WM die Corona-Zahlen im eigenen Ort steigen? Und: Haben sie Bedenken wegen der britischen Corona-Mutation, die in anderen Ländern schon weiter verbreitet ist als in Deutschland? Unsere Redaktion hat nachgefragt.

Passanten stehen der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf positiv gegenüber

Es zeigt sich, dass die Oberstdorfer der Ski-WM grundsätzlich positiv gegenüber stehen. "Ich finde es völlig in Ordnung", sagt eine Passantin. Andere finden es sogar gut, dass die WM nicht abgesagt oder verschoben worden ist. Denn: "Man hat die ganzen Anlagen installiert, man hat alles gebaut. Es ist wie bei den anderen Veranstaltungen in dem Bereich auch", sagt Josef Maierhofer. Außerdem hätten die Sportler sich bereits für die WM vorbereitet. Und auch ohne Zuschauer sei das Turnier wichtig für den Ort.

"Es ist es jedes Mal ein Highlight, wenn die Sportler aus der ganzen Welt kommen", sagt ein Passant. Auch wenn viele Oberstdorfer enttäuscht sind, dass sie nicht live auf der Zuschauertribüne der Nordischen Ski-WM 2021 sitzen können. Doch: "Man kann es wenigstens am Bildschirm verfolgen."

Verbreitet sich die Corona-Mutation schneller?

Wegen der britischen Corona-Mutation hat die deutsche Bundesregierung Einreisesperren für manche Länder verhängt. Dieses Einreiseverbot gilt auch für Profisportler. Trotzdem nehmen am Turnier viele Sportler aus dem Ausland teil. Darüber, ob sich wegen ihnen das Coronavirus oder dessen Mutationen in Oberstdorf schneller ausbreiten, sind sich viele Passanten uneinig. Der 81-jährige Walter Müller äußert Bedenken. Auch weil er zur Risikogruppe zählt.

Doch er und andere Befragte vertrauen darauf, dass bei der Einreise und vor Ort streng kontrolliert wird. Auf dem WM-Gelände müssen alle Anwesenden FFP2-Masken tragen und sich vor und während der WM alle paar Tage auf das Coronavirus testen lassen. Durch strenge Kontrollen und ein Hygienekonzept könne eine schnellere Ausbreitung des Virus verhindert werden, finden viele Oberstdorfer. Zudem sei die Mutation ja bereits in Deutschland entdeckt worden, sagt Müller.

Auch kritische Stimmen dabei

Andere haben sich dazu noch keine Gedanken gemacht. So lange die Nordische Ski-WM ohne Publikum stattfindet und auf Hygienemaßnahmen geachtet wird, hat ein Passant keine Bedenken. Es finden ja auch andere Sportveranstaltungen statt, sagt er. Vor die Kamera wollte er nicht treten.

Es gibt aber auch kritische Stimmen. Ein Oberstdorfer regt an, dass wenn die Corona-Zahlen wegen der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf steigen, die Gastronomie und der Einzelhandel vor Ort erst später öffnen könnten. Aktuell liegt die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Oberallgäu um die 50 - also vergleichsweise niedrig. Lesen Sie auch: Oberstdorfer Hotelier fordert WM-Absage wegen Corona-Lage – Andere Hoteliers weiter für WM

Den Medaillenspiegel der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf finden Sie hier.

Bilderstrecke

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Wer sind die Favoriten?