Helfer-Serie

Anika Sattler überreicht die Medaillen bei der Ski-WM

Anika Sattler ist bei der Medaillenzeremonie der Nordischen Ski-WM 2021 im Einsatz.

Anika Sattler ist bei der Medaillenzeremonie der Nordischen Ski-WM 2021 im Einsatz.

Bild: Mathias Wild

Anika Sattler ist bei der Medaillenzeremonie der Nordischen Ski-WM 2021 im Einsatz.

Bild: Mathias Wild

Hostess Anika Sattler aus Kempten hat bei der Medaillen-Zeremonie der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf ihren großen Auftritt.
01.03.2021 | Stand: 16:30 Uhr

Sie sind die fleißigen Bienchen im Hintergrund: 1400 freiwillige Helferinnen und Helfer sorgen bei der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf für einen möglichsten reibungslosen Ablauf. Täglich stellen wir einen der vielen Volunteers vor. Heute Anika Sattler aus Kempten.

Hostess bei der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf

Bei der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf hat Anika Sattler mit erfolgreichen Menschen zu tun. Als Hostess begleitet sie die Medaillengewinner vor und während der Zeremonie – natürlich unter den gegebenen Bedingungen mit entsprechendem Abstand.

Das neunköpfige Team in den weißen Jacken ist bei allen Medaillenübergaben dabei und kümmert sich dabei neben den Athleten auch um die Ehrengäste. „Es ist eine schöne Aufgabe“, sagt die 20-Jährige, sich vor einem Jahr für den Volunteer-Job beworben hatte.

Helferinnen übergeben die Medaillen

„Der Impuls ging von mir selber aus“, sagt Sattler. Für die Hostessen wurden auf der Homepage der Nordischen Ski-WM Frauen zwischen 16 und 30 Jahren gesucht, die für die Übergabe der Preise zuständig sind. Die Voraussetzungen sind: freundliches und diskretes Auftreten – und man darf kein Problem damit haben, auf der Bühne zu stehen.

Für die Sportler werde es wegen der fehlenden Fans ein komplett anderes Gefühl. „Aber ich denke, dass wir auch durch unsere Schneebühne und die Gestaltung einen würdigen Rahmen für die Übergabe der Medaillen geschaffen haben“, sagt Sattler. Ursprünglich kommt die 20-Jährige aus Karlsruhe, seit eineinhalb Jahren studiert sie an der FH Kempten.

Sattler pendelt zwischen Kempten und Oberstdorf

Lesen Sie auch
Die Vorfreude auf die Nordische Ski-WM lassen sich die eingefleischten Oberallgäuer Wintersport-Fans aus Dietmannsried um Eckhard Wenisch (links) und Georg „Kubo“ Mayr nicht nehmen, obwohl sie diesmal nicht live vor Ort sein können.
Geister-Weltmeisterschaft

So verfolgen Fans die Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf

„Ich habe Verwandte im Allgäu, deswegen würde ich die Region als zweite Heimat bezeichnen“, sagt Sattler. Zur WM pendelt sie zwischen Kempten und Oberstdorf. Nachdem keine Fans bei den Wettkämpfen erlaubt sind, halte sich auch der Stress auf der Straße im Rahmen. „In Oberstdorf war ich schon ein paar Mal und Wintersport verfolge ich eigentlich immer im Fernsehen – gerade Skispringen, Nordische Kombination und Biathlon“, sagt Sattler. Auch selber geht sie Skifahren und gerne auf Winterwanderungen.

Erster Medailleneinsatz beim Langlauf-Sprint am Dienstag

Die Hostessen wurden am Dienstag auf ihre Auftritte vorbereitet und waren auch bei der Eröffnungsfeier dabei. Den ersten „Medailleneinsatz“ hatten sie beim Sprint der Langläuferinnen am Donnerstag. „Ich freue mich auf die ganze Weltmeisterschaft und bin auch richtig aufgeregt“, sagt Sattler.

„Und vor allem bin ich gespannt auf die vielen Eindrücke, die ich hier sammeln werde.“ Ganz entspannt geht sie mit dem Test-Prozedere um. „Das gehört eben bei dieser WM dazu.“

Voller Erwartung sind auch ihre Freunde und Verwandten, wenn die 20-Jährige auf einmal im Fernsehen zu sehen ist. „Es wird ein tolles Erlebnis“, ist Sattler überzeugt.

Den Medaillenspiegel der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf finden Sie hier.