Eiskunstlauf-Wettbewerb im September

Eiskunstlauf-Elite kommt zur Nebelhorn-Trophy nach Oberstdorf

Die Wahl-Oberstdorfer Alisa Efimova und Ruben Blommaert nehmen erstmals gemeinsam an der Nebelhorn-Trophy teil, die vom 22. bis 24. September stattfindet.

Die Wahl-Oberstdorfer Alisa Efimova und Ruben Blommaert nehmen erstmals gemeinsam an der Nebelhorn-Trophy teil, die vom 22. bis 24. September stattfindet.

Bild: imago/Uwe Kraft

Die Wahl-Oberstdorfer Alisa Efimova und Ruben Blommaert nehmen erstmals gemeinsam an der Nebelhorn-Trophy teil, die vom 22. bis 24. September stattfindet.

Bild: imago/Uwe Kraft

Bei der Nebelhorn-Trophy werden nicht nur die stärksten deutschen Eiskunstläufer erwartet. Zwei Wahl-Allgäuer feiern in Oberstdorf ihre internationale Premiere.
18.08.2022 | Stand: 05:15 Uhr

Die Eiskunstlauf-Elite misst sich im September wieder in Oberstdorf. Bei der Nebelhorn-Trophy 2022 wird unter anderem Vize-Weltmeisterin Loena Hendrickx erwartet. Die 22-Jährige aus Belgien will nach ihrem Erfolg bei der Weltmeisterschaft im März, bei der sie als erste Belgierin überhaupt eine Medaille gewann, im Allgäu in die neue Saison starten.

Neben Hendrickx gehen vom 22. bis 24. September auch die besten deutschen Eiskunstläufer beim Saisonauftakt in Oberstdorf an den Start. Die Eistanz-Meister Jennifer Janse van Rensburg/Benjamin Steffan sind in Oberstdorf zu Hause und freuen besonders auf den Start vor „ihrem“ Publikum. Erstmals dabei sein will Nikita Starostin (Dortmund), der in der vergangenen Saison sein Debüt bei den Europa- und Weltmeisterschaften feierte.

Deutsche Vize-Meister geben internationales Debüt

Die deutschen Vize-Meister und Wahl-Oberstdorfer Alisa Efimova/Ruben Blommaert wiederum können ihre internationale Premiere kaum erwarten. Efimova, die 2018 schon bei der Nebelhorn-Trophy erfolgreich war, erhielt erst vor wenigen Monaten die Freigabe des russischen Verbandes, für den sie bis 2020 gestartet war.

Lesen Sie auch: Das lange Warten hat ein Ende - Oberstdorfer Sprungschanzen sind nicht mehr gesperrt

Mit Kristina Isaev, Kai Jagoda, Lara Luft/Maximilian Pfisterer sind voraussichtlich weitere Medaillengewinner der deutschen Meisterschaft dabei.

Russische Athleten sind von der Nebelhorn-Trophy ausgeschlossen

Lesen Sie auch
##alternative##
Nebelhorn-Trophy

Schaulaufen bei der Saisonpremiere: Diese Eiskunstlaufs-Stars nehmen an der Nebelhorn-Trophy teil

Neben Athleten aus den großen Eislauf-Nationen USA, Kanada und Japan werden auch mehrere ukrainische Teilnehmer erwartet, darunter der Olympiastarter Ivan Shmuratko. Russische Läufer dagegen sind wegen des Krieges in der Ukraine gesperrt.

Lesen Sie auch: Warum die deutschen Skifahrer am anderen Ende der Welt trainieren

Die Trophy ist mit ihrer 54-jährigen Geschichte einer der traditionsreichsten Eiskunstlauf-Wettbewerb der Welt und für viele Sportler ein wichtiger Orientierungspunkt zum Saisonstart.

Mehr Nachrichten aus dem Allgäuer Sport lesen Sie hier.