Magazin

Die "Apotheken Umschau" feiert ihren 66. Geburtstag als "Rentner-Bravo"

So sieht die Beilage der "Apotheken Umschau" aus.

So sieht die Beilage der "Apotheken Umschau" aus.

Bild: Wort & Bild Verlag/ BRAVO/Apotheken Umschau, dpa

So sieht die Beilage der "Apotheken Umschau" aus.

Bild: Wort & Bild Verlag/ BRAVO/Apotheken Umschau, dpa

Die "Apotheken Umschau" wird gerne mal als "Rentner-Bravo" bezeichnet. Zum 66. Geburtstag greift das Magazin den Spitznahmen selbstironisch auf.
##alternative##
dpa
12.01.2022 | Stand: 13:14 Uhr

Die Zeitschrift "ApothekenUmschau" greift den ihr oftmals anhängenden Spitznamen "Rentner-Bravo" jetzt selbst auf und veröffentlicht einen Teil der neuen Ausgabe im Jugendmagazin-Look. Das teilte der Verlag Wort & Bild in Baierbrunn am Montag der Deutschen Presse-Agentur mit. Hintergrund der Aktion ist das 66 Jahre lange Bestehen des Gesundheitsmagazins.

"Rentner-Bravo" mit Foto-Love-Story, Dr.-Sommer und Star-Report

Auf zehn Seiten "Rentner-Bravo", die in der Ausgabe integriert ist, gibt es eine Comic-Love-Story zwischen einem Apotheker und einer Kundin, auf dem Cover des Sonderteils ist Ärztin, Autorin ("Alt werde ich später") und Schauspielerin Marianne Koch abgebildet und die Dr.-Sommer-Sprechstunde gibt Tipps für die Liebe.

In einem "Star-Report zu Virus-VIPs" geht es unter anderen um Karl Lauterbach und Christian Drosten. Die Ausgabe, die kostenlos in Apothekenfilialen für Kunden ausliegt, erscheint mit dem Sonderteil "66 Jahre Rentner-Bravo" am Samstag (15. Januar). Die "ApothekenUmschau" gibt es seit 1956. (dpa)

Mehr Nachrichten aus Deutschland und der Welt lesen Sie hier.