Börse

Dax-Rekord dank Brexit-Handelspakt und US-Corona-Paket

Die Kurve des Deutschen-Aktien-Index (DAX) im Handelssaal der Börse in Frankfurt. Der DAX ist am Montag auf den höchsten Stand seiner Geschichte gestiegen.

Die Kurve des Deutschen-Aktien-Index (DAX) im Handelssaal der Börse in Frankfurt. Der DAX ist am Montag auf den höchsten Stand seiner Geschichte gestiegen.

Bild: Boris Rössler, dpa

Die Kurve des Deutschen-Aktien-Index (DAX) im Handelssaal der Börse in Frankfurt. Der DAX ist am Montag auf den höchsten Stand seiner Geschichte gestiegen.

Bild: Boris Rössler, dpa

Kurz nach Weihnachten hat der deutsche Aktienmarkt auf breiter Front neue Rekordmarken erreicht.
Die Kurve des Deutschen-Aktien-Index (DAX) im Handelssaal der Börse in Frankfurt. Der DAX ist am Montag auf den höchsten Stand seiner Geschichte gestiegen.
dpa
28.12.2020 | Stand: 18:48 Uhr

Die Freude der Anleger über den nach langem Tauziehen ausgehandelten Brexit-Handelspakt und das US-Corona-Hilfspaket bescherten dem Leitindex Dax am Montag einen historischen Höchststand. In der zweiten Börsenreihe setzten auch der MDax der mittelgroßen Werte und der Nebenwerteindex SDax ihren Rekordkurs fort.

Der Dax war bereits im frühen Handel auf bis zu 13 818,65 Punkte gestiegen und hatte damit die alte Bestmarke vom Februar übertrumpft. Zum Schlussgong stand noch ein Plus von 1,49 Prozent auf 13 790,29 Punkte zu Buche. Der MDax ging mit einem Gewinn von 0,80 Prozent auf 30 655,69 Punkte aus dem Handel, der SDax schloss um 0,65 Prozent fester bei 14 656,42 Zählern.

Auch der EuroStoxx 50 legte zum Start in die letzte Handelswoche des Jahres zu und die Wall Street setzte ihre Rekordjagd weiter fort. (Lesen Sie auch: Warum die Börsianer 2021 auf Dax-Rekorde hoffen)